Córdoba

Die Geschichte von Andalusien erleben in Córdoba
Die Stadt Córdoba wurde nicht ohne Grund im Jahr 1984 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Geradezu anmutig erheben sich die alten Bauwerke und Brücken über das Herz der Stadt und verleihen ihr somit den Charme eines längst vergangenen Zeitalters. Uralte Bauten wie die Römische Brücke aus dem Jahr 45 v. Chr. sind wie selbstverständlich in das Stadtbild integriert. Die ehemalige Palaststadt Medina Azahara hingegen kann heute nur noch als Ruinenstadt besichtigt werden. Durch die Position leicht außerhalb der Stadt bietet die Anlage einen grandiosen Ausblick über Córdoba. Trotz der Lage, im Tal des Flusses Guadalquivir, gilt die kleine Stadt im Süden von Spanien als heißeste Stadt in Andalusien. Für eine Tour durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, entlang der römischen, maurischen und byzantinischen Bauwerke bieten sich deshalb vor allem die kühleren Monate zwischen März und Juli, sowie Oktober und November an.

Maurische Baukunst erleben: Mezquita-Catedral de Córdoba
Das wohl eindrucksvollste und geschichtsträchtigste Bauwerk der Stadt ist die Mezquita Kathedrale im Herzen der Stadt. Einst war die Kathedrale eine Moschee, allerdings wurde sie im Jahr 1236 zur christlichen Kirche geweiht. Während der zahlreichen Eroberungen Córdobas wurde auch die Bauweise der Kathedrale geprägt, da jeder Eroberer diese im eigenen Stil erweitert hat. Somit ist die Mezquita nicht nur ein wahres Abbild der Geschichte von Córdoba, sie zählt mit einer Grundfläche von 23.000 m² auch zu den größten Sakralbauten der Welt. Der Eintrittspreis kommt dem Erhalt dieses historischen Bauwerkes zu Gute. Besonders in den Monaten von März bis Oktober wird die Kathedrale von zahlreichen Besuchern besichtigt, da sich Spanien zu dieser Zeit von seiner schönsten Seite zeigt.

Dem Zauber von Spanien verfallen im Herzen von Andalusien
Neben der beeindruckenden Architektur der Stadt mit ihren historischen Bauwerken, die allesamt ihre ganz eigene Geschichte erzählen, verzaubert Córdoba seine Besucher auch mit den für Spanien typischen Volksfesten. Andalusien entfaltet seinen Charme bei Tapas, Wein und feurigen Flamenco Rhythmen inmitten der schönen Altstadtkulisse. Um die kulinarischen Highlights der spanischen Küche voll und ganz genießen zu können, laden zahlreiche Restaurants in Córdoba zu einem Abendessen mit Atmosphäre ein. Besonders beliebt für die andalusische Küche ist das Restaurant La Fragua, in welchem kulinarische Spezialitäten wie Mazamorro oder Samrejo serviert werden. Letztere ist eine kalte, dickflüssige Suppe, die aus der Region um Córdoba stammt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Spanien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Córdoba"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Córdoba"
vorhanden.