Saragossa

Genuss und Schönheit Aragoniens - Saragossa
In einer reizvollen Kombination aus Tradition und Moderne zeugt Saragossa von vielfältigen kulturellen Prägungen. Die Menschen sind stolz auf ihr historisches Erbe, zugleich aber auch zukunftsorientiert und aufgeschlossen. Die Hauptstadt der spanischen Region Aragonien geht bereits auf römische Ursprünge zurück und fiel im 8. Jahrhundert unter arabische Herrschaft. Im Mittelalter bildete die Krone von Aragón eines der Reiche, aus denen später das heutige Spanien entstehen sollte.

Im Schnittpunkt des arabischen und christlichen Spaniens - Saragossa als Prisma der Kulturen
Die Altstadt Saragossas wird beherrscht von der majestätischen Kathedrale, die als größtes Bauwerk des Barocks in Spanien gilt. In Ihrem Inneren steht die bekannteste Madonnenstatue des Landes auf einem Pfeiler, auf dem der Legende nach die heilige Jungfrau dem Apostel Jakobus erschienen sein soll.
In kurzer Reichweite liegen die alte Kathedrale und der Aljafería-Palast. Diese Burganlage wurde in arabischer Zeit gebaut und wird heute als Sitz des regionalen Parlaments Aragoniens sowie als Museum genutzt. Darin wandelt der Besucher durch die prächtigen Arkaden mit ihren filigranen arabischen Ornamenten. In der Altstadt finden sich neben beschaulichen Läden mit Kunsthandwerk vor allem einladende Bars und Restaurants.

Moderne, Charme und Visionen - Saragossa als Stadt mit Zukunft
2008 fand in Saragossa die Expo unter dem Leitmotiv: 'Wasser und nachhaltige Entwicklung' statt. Geschickt hat die Stadt dieses Ereignis genutzt, um Ihr Erscheinungsbild aufzufrischen und zu modernisieren. Der imposante Wasserturm (Torre del Agua) von 76 Metern Höhe bietet Ausstellungen und Installationen zu Fragen von Natur und Umwelt an. Der Brückenpavillon (Pabellón Puente) überspannt den Fluss Ebro in einer beeindruckenden, futuristisch angelegten Architektur. Faszinierende Welten erschließen sich den Besuchern im größten Flussaquarium Europas (Acuario Fluvial), in dem der Lebensraum von fünf bedeutenden Strömen der Erde präsentiert wird. Die bunte und exotische Tier- und Pflanzenwelt von Amazonas, Nil, Mekong, Murray-Darling und Ebro lässt sich hier hautnah und lebendig beobachten.

Genuss und Kulinarisches aus Aragonien - Saragossa als sinnliche Erfahrung
Wer nach Saragossa kommt, sollte die Reize und Köstlichkeiten der Region nicht außer Acht lassen. Ob in den gemütlichen Lokalen und Bars der Altstadt oder in der trendigen Gastronomie der quirligen Geschäftsstraßen - allerorten finden sich Gelegenheiten zum Verweilen und Genießen. Die Küche ist geprägt von Fleisch und regionalem Gemüse, das gerne als aromatischer Bohnen- oder Reis-Eintopf mit dem Gurkenkraut Borretsch und Muscheln auf den Tisch kommt. Spanferkel (cochinillos asados) sind hier in den traditionellen Grillstuben sehr beliebt. Dazu eignet sich wunderbar ein kräftiger Rotwein aus Calatayud oder Somontano - und die Mahlzeit ist perfekt abgerundet.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Spanien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Saragossa"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
19.03.2019 18:45 Uhr

Ich höre jetzt zum ersten mal von Saragossa, muss aber sagen, dass ich positiv beeindruckt bin. Ich denke, wenn man nicht nur Sonne, SOnne und Strand im Spanien Urlaub sucht, sondern ein wenig Kultur, bekommt man hier keine Langeweile.