Windsor Castle

Zuhause bei der Queen im Windsor Castle
Nur eine gute Autostunde von London entfernt, befindet sich direkt über der Themse das geschichtsträchtige Schloss Windsor. Vor 1.000 Jahren wurde das Grundstück von Mönchen gekauft. Was früher eine schlichte Holzburg war, hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer der pompösesten Schlossanlagen der Welt entwickelt.
Windsor Castle ist das älteste Schloss, das auch tatsächlich stets bewohnt wurde. Lange Zeit war das "englische Versailles" der Wochenend- und Osterwohnsitz der britischen Königin Elizabeth II. Seit sie 80 Jahre alt ist, lebt sie dauerhaft in den Gemächern von Windsor Castle. Ob sich die Queen im Schloss befindet, merkt man an der königlichen Flagge. Weht der Union Jack auf dem runden Turm, ist sie abwesend.
Weite Teile des Windsor Castle sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Besuch lohnt sich allemal und dafür sollte auch ausreichend Zeit eingeplant werden.

Zu den architektonischen Höhepunkten der Anlage zählen auf jeden Fall die Prunkräume. Für jedes Zimmer wurde ein anderer Kunststil gewählt. Von Klassik bis Gotik und dem imposanten Rokoko ist alles vertreten. In den Räumlichkeiten finden sich u.a. Kunstwerke von Michelangelo, Rembrandt, Rubens, Leonardo da Vinci, Canaletto und Van Dyck. Selbst die Kugel, die Admiral Nelson tötete, ist in den Prunkräumen aufbewahrt. Vor 26 Jahren zerstörte ein schweres Feuer in dem Trakt mehr als 100 Zimmer. Eine völlige Restaurierung war jedoch möglich.

Die St. Georgs Kapelle in Windsor Castle ist ein beeindruckendes spätgotisches Bauwerk. Sie ist auch die Grabstätte von vielen Mitgliedern der königlichen Familie. Zuletzt wurde die Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan dort zeremoniert.

Besonders gerne besichtigen Touristen das Puppenhaus von Queen Mary aus den 20er-Jahren, das genau zu diesem Zweck auch geschaffen wurde. Gespielt wurde damit nie. Es stellt eine voll möblierte Villa mit Garage dar, in der es sogar Strom gibt. Um die 1.500 Arbeiter werkten daran.

Interessant ist auch das Glockenspiel, das alle drei Stunden aus dem mittelalterlichen Curfew Tower erscheint. Pünktlich um 11 Uhr ist im Windsor Castle auch der traditionelle Wechsel der Wache zu beobachten.

Nahe der Schlossanlage befindet sich die Stadt Windsor. Ein Besuch lohnt sich durchaus. Es warten das Eton College, ein Legoland und das Royal Windsor Ferris Wheel. Eine Fahrt mit dem Riesenrad bietet tolle Ausblicke.

Vom nahen London fährt regelmäßig ein Zug nach Windsor (Stationen London Waterloo oder London Paddington, kostenlose Fahrt mit der Travel Card). Geld- und zeitsparend ist auch der London Pass, der freien Eintritt und schnellen Zugang zum Windsor Castle schafft.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Vereinigtes Königreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Windsor Castle"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Windsor Castle"
vorhanden.