Toulouse

Prächtige Bauten und Farben - Toulouse
Das unweit der spanischen Grenze gelegene Toulouse blickt auf eine lange Geschichte zurück, die im Jahre 106 v. Chr. als römische Siedlung mit dem Namen Tolosa ihren Anfang nahm. Heute präsentiert sich die viertgrößte Stadt Frankreichs als innovativ und lebendig und stolz auf ihr reiches kulturelles Erbe.

Die 'rosarote' Stadt
Es sind die zahlreichen, vielfach öffentlich genutzten Gebäude, die mit ihren roten Ziegelsteinen das Bild der südfranzösischen Metropole prägen und ihr den Beinamen La Ville Rose - die 'rosarote' Stadt einbrachten. Imposant wirkt die zentral gelegene Place du Capitole, ein klassizistischer Prachtbau, in welchem nebem dem Rathaus auch das Theater und die Oper zu Hause sind.
Über die Rue de Tour gelangt der Besucher zur romanischen Basilika St. Sernin, die als eine der schönsten romanischen Kirchen in Südfrankreich gilt und zu den wichtigsten Pilgerkirchen auf dem Jakobsweg zählt.
Neben beindruckenden Bauwerken weist Toulouse eine Vielzahl an Parks und Gärten auf, die zum Flanieren einladen. Spaziergänger und Fahrradfahrer finden entlang des Garonne-Seitenkanals sowie am Canal du Midi unter schattenspendenden Alleen Erholung. Mancherorts kann der aufmerksame Besucher Reste des einstigen Römerwalls entdecken, die an die antike Vergangenheit der Stadt erinnern.

Festival des Veilchens
Die Farbenpracht in Toulouse beschränkt sich nicht auf die rosafarbene Architektur. Vielerorts begegnet das Auge den Farben Pastelblau und Violett, die der Stadt zu Ruhm und Wohlstand verhalfen. In der Zeit der Renaissance gedieh hier weitflächig Färberwaid, aus dessen Blättern Indigo gewonnen wurde.
Heute ist Toulouse die Stadt der Veilchen. Seit 150 Jahren werden sie hier kultiviert und auf den Märkten auch in verarbeiteter Form angeboten. Auf dem alljährlich im Februar stattfindenden Veilchen-Fest, der 'Féte de la Violette', kann der Besucher über Veilchen-Bonbons, süßliches Veilchen-Parfúme, Seife, Düfte, Veilchen-Likör, Sirup und Essig staunen. Die starke Verbundenheit mit der Pflanze ist an den violetten Hüten, Jacken, Mützen oder Schirmen zu erkennen, mit denen sich die Toulousains nicht nur während des Festes schmücken.

Lebendiges Toulouse mit kulinarischen Genüssen
Ein feierfreudiges Toulouse erlebt der Besucher insbesondere im Viertel Arnaud Bernard. Vor allem in den warmen Sommernächten zieht es Nachtschwärmer in die vielen Lokale an der Place des Tiercerettes. Feinschmecker finden in den zahlreichen guten Restaurants der Stadt ein gemütliches Plätzchen und sind mit einer Cassoulet, einem raffinierten Eintopf aus weißen Bohnen gut beraten. Mancherorts wird ihnen ein Stück Saucisse de Toulouse, der berühmten groben Toulouser Bratwurst gereicht. Begleitet werden die Speisen idealerweise mit einem roten oder weißen Tropfen aus den regionalen Weinlagen Fronton, Cahors oder Gaillac.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Frankreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Toulouse"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.05.2019 19:49 Uhr

Ich kenne Toulouse nicht, da ich noch nie dort ware und mi h auch nicht sonderlich über die Stadt erkundigt, bzw. informiert habe.
Es ist auch keine Stadt, wo ich unbedingt einmal hin wollen würde.