Seattle

Seattle - eine Perle an der Pazifikküste
Die größte Stadt des US-Bundesstaates Washington liegt an der nordwestlichen Pazifikküste. Durch ihre Lage an der Route von Vancouver nach Kalifornien lädt sie alle Reisenden auf dieser Route zu einem längeren Aufenthalt ein. Nicht nur die Sehenswürdigkeiten im Zentrum sind einen Besuch wert, allein schon die Lage am Wasser, umgeben von Bergen und Parks, macht Seattle zu einem lohnenden Ziel.

Seattle, eine Stadt für Naturfreunde
Unweit der Stadt, mit dem westlichen Rand direkt an den Pazifik grenzend, befindet sich der als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnete Olympic National Park. Die beste Verbindung ist eine mehrmals täglich verkehrende Fähre, die in etwa einer Stunde von Seattle nach Bremerton fährt. Im Park warten nicht nur farbenfroh blühende Bergwiesen auf den Besucher, sondern auch schöne Wanderwege mit Blick auf schneebedeckte Berge. In den tiefen Tälern konnten sich dank des Naturschutzes uralte Baumbestände erhalten, von denen einige mit großen Stammumfängen und einer Höhe von bis zu 100 Metern beeindrucken. Mit dem Mount Rainier National Park wartet noch eine zweite wunderschöne Naturregion auf den Besucher. Unbedingt gesehen haben muss man hier den namensgebenden Mount Rainier, einen Vulkan, dessen gletscherbedeckter Gipfel auf knapp 4.400 Meter Höhe reicht. Der Nationalpark ist etwa 90 Kilometer südöstlich von Seattle gelegen.

Sehenswürdigkeiten in Seattle
Das Wahrzeichen der Stadt ist die hoch aufragende Space Needle, die für die Weltausstellung 1962 erbaut wurde und schon von weitem mit ihrem futuristischen Design die Blicke auf sich zieht. Die "Weltraumnadel" ist 184 Meter hoch und beherbergt in ihrem Inneren ein Restaurant mit faszinierendem Panoramablick über die Stadt. Den besten Blick von außen auf die Space Needle hat man vom Kerry Park, von wo aus bei guter Sicht auch der Mount Rainier zu sehen ist. Im Chihuly Garden und Glass Museum können Sie viele bunte Kunstgebilde aus Glas bestaunen und sich ein originelles Souvenir mitnehmen.
Im Pacific Science Center gibt es ein Planetarium, beeindruckende Lasershows und viele Experimente laden groß und klein zum neugierigen Entdecken und Verstehen der Naturwissenschaften ein. Einen großen Markt der etwas anderen Art erlebt man auf dem Pike Place Market, wo frisch gefangener Fisch aus dem Pazifik angeboten wird und man darüber hinaus fast alles kaufen kann. Das am Rande von Seattle gelegene Museum of Flight ist für alle Fans der Luftfahrt und Technikgeschichte sehr empfehlenswert. Es zeigt z.B. eine alte Air Force One, die erste Boeing 747 und eine Concorde.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Nordamerika könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Seattle"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Wuschel
29.10.2018 17:09 Uhr

Seattle - die Lage, einerseits am Pazifik gelegen, andererseits Berge und Parks, das hört sich für Naturliebhaber gut an. In Seattle gibt es sicherlich viel zu sehen, da wird ein Tag wahrscheinlich nicht ausreichen.

Kommentar von GoldSaver
16.10.2018 21:11 Uhr

Ich war bisher noch nicht in Seattle und ich würde auch keinen Urlaub genau in Seattle buchen wollen, aber stattdessen etwas außerhalb zu übernachten und dann einen Ausflug nach Seattle machen, das knnte ich mir vorstellen und ich bin sicher, es gibt viel zu sehen.