Rouen

Die historische Hauptstadt der Normandie - Rouen
Im Norden Frankreichs erwartet Sie am Unterlauf der Seine eine zauberhafte Metropole. Licht und Lage von Rouen zogen in der Vergangenheit vor allem impressionistische Maler und namhafte Literaten an. Mit ihrem reichen Erbe an mittelalterlichen Gassen, prachtvollen Fachwerkhäusern und gotischen Kathedralen gehört die Hafenstadt zu den schönsten Reisezielen der Normandie.

Sightseeing inmitten von 100 Kirchtürmen
Schon von weitem ist die Kathedrale Rouen mit dem höchsten Kirchturm Frankreichs sichtbar. Wo Richard Löwenherz seine letzte Ruhestätte fand, gilt das Rosettenfenster an der Westfassade von Notre-Dame als bemerkenswerter Blickfang. Von Anfang Juni bis Mitte September verwandelt sich die Fassade in einen außergewöhnlichen Veranstaltungsort mit aufwändig inszenierten Effekten aus Bildern und Tönen. Licht und Schatten des ab 1170 errichteten Bauwerks faszinierten den Maler Claude Monet. 33 seiner impressionistischen Gemälde hat er der Kathedrale gewidmet. Der in Rouen geborene Schriftsteller Gustave Flaubert verewigte das höchste Gotteshaus Europas in seinem bekannten Roman "Madame Bovary".

Orte mit bewegender Geschichte entdecken
1431 wurde Johanna von Orléans als Ketzerin auf dem Marktplatz von Rouen verbrannt. Nach Verhör und Folter im Turm Jeanne d'Arc starb die Freiheitskämpferin am Place du Vieux-Marché. Ihr zu Ehren wurde dort 1979 die Kirche Sainte-Jeanne-d'Arc eröffnet. An die Atmosphäre eines Schiffs erinnert der Innenraum aus Holz und Glas. Die außergewöhnliche Architektur ist umstritten. Das Leben der französischen Nationalheldin zeigt eine umfassende Ausstellung im ehemaligen erzbischöflichen Palast. Der Turm Jeanne d'Arc wird heute als Location für Escape Games genutzt.

Auf den Spuren von Gustave Flaubert wandeln
Der berühmte Romancier erblickte in Rouen das Licht der Welt. Sein Geburtshaus in der Rue de Lecat grenzte an das Hospital Hôtel-Dieu, in dem sein Vater als Arzt tätig war. Neben der Familienhistorie können Sie in die damalige Medizingeschichte eintauchen. Einer der Lieblingsorte des jungen Autors war die Rue Eau-de-Robec, die als Klein-Venedig bekannt ist. 2008 wurde die Hubbrücke Pont Gustave Flaubert in Betrieb genommen. Mit einem Gewicht von 2.400 Tonnen heben sich die beweglichen Bauteile in zwölf Minuten bis auf 55 Meter Höhe. Die Brücke in Nähe zum Schifffahrtsmuseum spielt während der Armada Rouen eine wichtige Rolle. Das maritime Großereignis zieht zehn Millionen Gäste an.

Durch die malerische Altstadt bummeln
100 Kilometer von Paris entfernt, laden blumengeschmückte Fachwerkhäuser in den verwinkelten Gassen zum Shoppen in Rouen ein. Charmante Läden locken mit Schokolade und Düften, Wein und Spirituosen. Zwischen Trödelläden und Galerien ist die Rue Damiette ein Muss für Liebhaber von Antiquitäten und Flohmärkten. Die Einkaufsstraße und Fußgängerzone Rue du Gros Horloge überspannt ein imposanter Torbogen mit einer beeindruckenden astronomischen Uhr. Die Sehenswürdigkeit ist mehr als 500 Jahre alt. Ihre kunstvolle Gestaltung zeigt ein Lamm, das Wappentier von Rouen. Vom Turm sollten Sie unbedingt die herrliche Aussicht über die Altstadt genießen.

Städtereise mit kulturellen Höhepunkten
Unweit zum Park Verdrel bietet Ihnen das Museum der Schönen Künste Rouen eine der renommiertesten Sammlungen des Landes. Bestaunen Sie die zweitgrößte Ausstellung impressionistischer Meister in Frankreich! Vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart können Sie eine einzigartige Werkschau aus Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen besichtigen. Unweit von Rouen liegt das Kloster Saint-Georges de Boscherville. Die Abteikirche fasziniert in schlichter Schönheit normannischer Romanik. Der wundervolle Klostergarten überzeugt mit alten Obstsorten. Die schönsten Klöster der Normandie finden Sie an der Straße von Rouen nach Fécamp.

Die Feinschmeckerküche der Region erkunden
In Rouen trägt das Restaurant "Gill" gleich zwei begehrte Sterne. Das Erfolgsrezept der normannischen Küche ist auf Camenbert, Calvados und Cidre begründet. Längst kein Geheimtipp mehr ist der Neufchâtel Käse. Aus roher Kuhmilch hergestellt, wird das regionale Produkt mit Baguette und Cidre als Nachtisch gereicht. Die Ente à la rouennaise gilt als Klassiker. Zu den "Kochmützen von Rouen" haben sich 15 Sterneköche zusammengeschlossen. Sie gewähren Gourmets von April bis Dezember Einblick in ihre Küche.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Frankreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Rouen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Rouen"
vorhanden.