Phoenix

Sonnenzentrale in der Wüste Arizonas - Phoenix
Auch "Tal der Sonne" genannt, lockt Phoenix ganzjährig Sonnenhungrige an. Wen verwundert es da, dass sich in der Metropole inmitten der Wüste Arizonas ganze Rentner-Konglomerate gebildet haben. Mit einem Augenzwinkern vielleicht auch vor dem Hintergrund, dass der unsterbliche Vogel aus der Asche den gleichen Namen trägt. Wer möchte da nicht gleich seine Koffer packen und dem Ruf des Federtieres folgen?

Der Berg ruft - spektakuläre Canyons rund um Phoenix
Wer seine Bucket List noch nicht fertig hat, sollte Phoenix ganz weit oben ergänzen. Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Arizona ist zentral gelegen und dient als hervorragender Ausgangspunkt für einen Besuch im Grand Canyon. Wanderfreunde kommen auf den zahlreichen Trails im Echo Canyon des Camelback Mountain voll auf ihre Kosten. Die Region ist auch bei Kletterern sehr beliebt. Auf dem Gipfel angekommen, wartet als Belohnung ein atemberaubender Ausblick auf die Sonora-Wüste.

Von Wüstenbewohnern und recycelten Plastikpullen
Ein absolutes Must-see ist der Desert Botanical Garden. Mannshohe Kakteen laden ein in eine Welt von über 50.000 Wüstenpflanzen. Der Botanische Garten ist außerdem Heimat für zahlreiche Kolibris. Für eine wunderschöne Stimmung im Freiluftmuseum sorgen leere Kunststoffflaschen. Die transparenten Trinkgefäße wurden zu Skulpturen verbaut und bezaubern am Abend in Spektralfarben auf ihre ganz eigene Weise.

Alter Glanz der Goldgräberepoche - Zechentouren am alten Apachenpfad

Die Lost Dutchman Mine in der Zechenstadt Goldfield lässt einen schütteln. Diejenigen, die sich der Legende nach in die verlorene Mine in den Superstition Mountains wagten, kamen selten lebendig zurück. Eine heute angebotene Zechentour und Fahrt mit einer alten Dampflok versprechen einen weitaus schöneren Ausgang. Auch einen Goldschürfversuch sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Saloons, in denen heute noch nach Wildwest-Manier Poker gespielt wird zeugen vom Glanz der alten Zeiten. Goldfield liegt nahe Phoenix an einem alten Apachenpfad, der direkt durch die Sonora-Wüste führt.

Alles hat seine Verwendung - auch ein Berg aus Müll
"Mystery Castle" ist ein Kunstwerk, welches sich unter anderem Telefonmasten, Autoteile und Schienen einer Mine zu eigen gemacht hat. Gar kurios muten die verbauten Altmaterialien an. Nachts sollen hier paranormale Ereignisse vor sich gehen. Manch ein Besucher hörte schon ein leise spielendes Piano wie von Geisterhand durch die morschen Balken erklingen. Die Besitzerin des Hauses weiß die ein oder andere Anekdote lebhaft dargestellt zu erzählen. Eine Besichtigung der Kapelle und des Verlieses runden das Gruselabenteuer ab. Willkommen in Phoenix!

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Nordamerika könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Phoenix"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Phoenix"
vorhanden.