Ottawa

Zwischen urbanem Flair und reizvoller Natur

Ottawa 
Kanadas Hauptstadt Ottawa wird oft unterschätzt. Die sechstgrößte Stadt des Landes zeigt ihr multikulturelles Gesicht nicht nur sprachlich. Französische Nonchalance und englischer Charme vereinen sich im Osten von Ontario zu einem entspannten Lebensstil. In keiner anderen kanadischen Stadt leben so viele Akademiker.
Ottawa - Parlament© Spiroview Inc. / Fotolia

Mit Sitz von Regierung und Bundesbehörden nimmt Ottawa eine besondere Rolle ein. Wer das Parlamentsgebäude während einer kostenlosen Führung besucht, erlebt einen nationalen Schauplatz voller Geschichte(n). Am beeindruckenden Parliament Hill mit Barockgarten ist die Atmosphäre von Wachablösung und Lichtshow erfüllt. Im Winter entfaltet das Christmas Lights Across Canada seinen Zauber. Highlight des neugotischen Ensembles am Südufer des Flusses Ottawa ist die Aussicht vom Peace Tower in 92 Metern Höhe.

Nur ein kurzer Fußmarsch trennt den ByWard Market vom Parliament Hill. Wo Händler seit 200 Jahren ihre Ware anbieten, befinden sich einige der besten gastronomischen Einrichtungen von Ottawa. Ganzjährig geöffnet, erwacht der Markt am Abend zu einem beliebten Treffpunkt mit Livemusik. Kanadas Hauptstadt ist von einer bodenständigen und kreativen Foodszene geprägt, die regionale Produkte in biologischer Qualität bevorzugt. Unweit der Niagarafälle entsteht ein fruchtiger Eiswein, der auch außerhalb von Ottawa für Furore sorgt.

Seit 1832 verläuft die älteste Wasserstraße Nordamerikas quer durch das Zentrum von Ottawa. Der schleusenreiche Rideau Canal erstreckt sich auf 202 Kilometern Länge bis nach Kingston am Ontariosee. An seinem Ufer residieren Gäste im legendären Luxushotel Fairmont Château Laurier, dem städtischen Wahrzeichen. Von Frühjahr bis Herbst erobern Boote auf Erkundungstour das UNESCO-Weltkulturerbe. Sobald der Kanal zugefroren ist, wird er zur größten Natureislaufbahn der Welt.

Direkt am Ottawa River befindet sich die National Gallery of Canada. Eines der führenden Kunstmuseen des Landes erstrahlt in außergewöhnlicher Architektur mit malerischem Innenhof. Donnerstagabend ist der Eintritt frei in die umfangreiche Sammlung von bemerkenswerten Werken zeitgenössischer Kunst. Die namhafte Institution gewährt einen Blick auf 40.000 Objekte von mehr als 6.000 Künstlern.

Ottawa ist mit jährlich 60 Festivals eine Top-Adresse für Kulturinteressierte. Veranstaltungen zu Musik, Theater und Tanz ziehen renommierte Künstler in Kanadas Hauptstadt, dessen berühmtester Sohn Paul Anka ist. Unter Musikfans aus aller Welt gelten die Events im Diefenbunker Museum als Geheimtipp.
Ottawa - Rideau Canal im Winter© vlad_g / Fotolia

Neben der Tulpenparade im Mai zählt das Casino Sound of Light im August zu den Höhepunkten. Wer das Reiseziel von oben entdecken möchte, bucht einen spektakulären Rundflug. Stadtnah gibt es attraktive Rad- und Wanderwege, sowie beschauliche Golfplätze. Auf dem Ottawa River sind Rafting und Kajakfahren möglich. Im Canadian Tire Centre teilen 20.000 Zuschauer ihre Eishockey-Begeisterung.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Empfehlungen & Tipps

ByWard Market

Unterwegs in Kanada

Besuchen Sie unbedingt Ottawa!
Wenn Sie unterwegs in Nordamerika bzw. Kanada sind, sollten Sie natürlich die Hauptstadt von Ontario besuchen, welches in Kanada liegt. Die Hauptstadt Kanadas ist zugleich die Hauptstadt der Provinz Ontario. Ottawa liegt direkt am Fluss Ottawa River, welcher direkt an die nächste Provinz Québec, grenzt. Mit etwas unter einer Million Einwohnern, zählt Ottawa zur sechstgrößten Stadt in Kanada und ist in ganz Nordamerika bekannt. In der zweisprachigen Hauptstadt kommen Sie natürlich mit Englisch, aber auch Französisch sehr gut zurecht, der Großteil der Bevölkerung dieser Stadt spricht jedoch Englisch, so dass die Verständigung keineswegs ein Problem darstellen sollte.



Die beste Zeit, um Ottowa am Ottowa River zu besuchen, liegt in den Sommermonaten. Gerade der Juli und August locken mit warmen Temperaturen um die 25 Grad, allerdings können die Sommer in der Provinz Ontario sehr kurz, bzw. feucht ausfallen. Auch im Winter kann sich ein Besuch durchaus lohnen, hier herrschen dann viel Schnee und Eis vor, packen Sie also dicke Winterbekleidung ein. Der Name Ottawa leitet sich vom Wort "Händler" ab, da sehr viele indigene Völker regen Handel betrieben.

Wichtige Sehenswürdigkeiten in Ottawa
Die Hauptstadt in Kanada, in Nordamerika gelegen, ist ein sehr beliebter Ort bei Touristen aus aller Welt. Wenn Sie in Ottawa unterwegs sind, werden Sie sich über das zurückgehaltene Stadtbild sicherlich freuen. Im Gegensatz zu anderen großen Städten in Nordamerika, besitzt die Stadt nicht allzu viele hohe Gebäude oder Wolkenkratzer, lediglich das Place de Ville II überragt die Stadt mit 112 Metern. Auf jeden Fall sollten Sie einen Abstecher in das Regierungsviertel von Ottawa unternehmen, denn dieses wurde ganz im Stil des Londoner Pendants angelegt. Sehr viele Regierungsgebäude sind auf dem Parliament Hill zu finden, wie etwa die Parlamentsbibliothek. Auch die älteste Kirche Kanadas finden Sie in diesem Viertel, nämlich die Kathedralbasilika Notre Dame, die im Jahre 1841 erbaut wurde. Noch heute ist sie der Sitz des Erzbischofs.

Der ByWard Market
In Ottawa, Ontario ist es nahezu eine Pflicht, dass Sie als Tourist unbedingt den ByWard Market besuchen müssen, der im Herzen der Hauptstadt liegt. Auch der ByWard Market ist in Nordamerika über die Grenzen Kanadas hinaus bekannt und wird auch gerne von amerikanischen Touristen besucht. Dieser Markt bietet sämtliche Geschäfte und kleine Shops, in denen Sie Souvenirs, Essen, Spezialitäten und Schmuck kaufen können. Sie finden den ByWard Market in Downtown, einem Viertel in der Hauptstadt, direkt unmittelbar östlich am Parlaments- und Geschäftsviertel gelegen. Neben den zahlreichen Geschäften erstrecken sich auch einfache Stände des Markts vor allem über die York- BayWard- und William Street. Der Name ByWard Market setzt sich vor allem aus dem Namen des damaligen Städtebauers, John By, zusammen. Das Marktgebäude selbst hat das ganze Jahr über geöffnet, die Stände draußen vor allem in den wärmeren Monaten, dort können Sie dann beispielsweise frische Blumen oder Früchte kaufen.


Weitere Sehenswürdigkeiten abseits des ByWard Market

Sie können selbstverständlich noch weitere Sehenswürdigkeiten außer dem ByWard Market anschauen, aber alleine schon die Ausdehnungen und die jeweiligen Stände sind eine absolute Pflicht, wenn Sie in Kanada unterwegs sind. Die Stände und die langen Straßen laden geradezu zum Schlendern und Verweilen ein, so dass Sie sich einiges an Zeit einplanen sollten, wenn Sie diesen Programmpunkt auf Ihrer Liste haben. Dennoch lohnen sich andere Sehenswürdigkeiten ebenso, wie beispielsweise die kanadische Nationalgalerie, sollten Sie tatsächlich im Winter Ottawa besuchen, sollten Sie auf die längste Schlittschuhbahn gehen, diese befindet sich auf dem Rideau-Kanal und ist mit sage und schreibe 7 Kilometern die längste Schlittschuhbahn der Welt. Ob nun Ottawa River, ByWard Market, Regierungsviertel oder diverse Museen. Diese Stadt bietet für jeden Touristen garantiert das richtige Programm und ist auf jeden Fall einen Besuch Ihrerseits Wert.


Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Nordamerika könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ottawa"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Wuschel
29.10.2018 16:46 Uhr

Wenn über Kanada gesprochen wird, dann hört man immer wieder Montreal, Toronto, Calgary oder Vancouver. Ottawa ist aber Kanadas Hauptstadt, ist keine sehr grosse Stadt, was ich als positiv ansehe. Vor allem Kulturinteressiere kommen hier auch auf ihre Kosten.

Kommentar von GoldSaver
24.09.2018 20:18 Uhr

Ottawa sagt mir ehrlich gesagt - bis jetzt jedenfalls - nicht, aber Ontario kenne ich natürlich vom Namen her zumindest.
Ich glaube nicht, das ich je die Möglichkeit haben werde, einmal nach Ottawa zu fliegen.