Normandie

Frankreichs Norden ist voller Entdeckungen - Normandie
Nur 90 Autominuten von Paris entfernt, ist Frankreich von atemberaubender Schönheit geprägt. Wo der Atlantik seine wilde Seite zeigt, reihen sich am Ärmelkanal geschichtsträchtige, kulturelle und kulinarische Höhepunkte aneinander. Genau dort begeistert die Normandie mit ländlichem Charme.

Ein Landstrich zum Verlieben
Malerische Strände und pittoreske Orte mit hübschen Häfen locken in eine zauberhafte Region am Atlantik. Entlang von 600 Kilometern Küste erstreckt sich eine der abwechslungsreichsten Provinzen des Landes. Hier befindet sich die steilste Küste von Frankreich: die Alabasterküste. An ihr liegt Dieppe - das älteste Seebad des Landes - in dem der Aques in den Ärmelkanal mündet. Die spektakulären Kreidefelsen von Étretat sind von Malern der Normandie verewigt. Bis heute beeindruckt Deauville an der Côte Fleurie als mondäner Urlaubsort für betuchte Hauptstädter und internationale Prominenz.

Zeugnisse einer reichen Vergangenheit
Abteien und Herrenhäuser, Burgen und Schlösser scheinen mit der reizvollen Landschaft am Atlantik zu verschmelzen. Mitten im Wattenmeer der Normandie erhebt sich der sagenumwobene Klosterberg Le Mont Saint-Michel. Das Weltkulturerbe ist zweifelsohne eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Frankreich. Wer sich hier auf eine Wattwanderung begibt, sollte um den höchsten Tidenhub Europas wissen.
Zu den eindrucksvollen Bauwerken zählt Château Gaillard. Einst von Richard Löwenherz erbaut, bietet die Burg eine fantastische Aussicht. Im Örtchen Giverny ist Monets Garten zu besichtigen, dessen Seerosenteich den Künstler inspirierte. Das Farbenmeer erinnert an die prächtigen Gärten der britischen Inseln im Ärmelkanal, die vor der französischen Küste liegen. An den Stränden der Normandie landeten 1944 die Alliierten. Museen und Gedenkstätten zum D-Day sind rund um den Ärmelkanal zu finden.

Normannische Küche für Genießer
Camenbert gehört zu den weltweit bekannten Erzeugnissen, die die Normandie hervorbringt. Die Geschichte des Käses lässt sich im Bauernhof Président bestaunen. In der Fromagerie Durand im Dorf Camenbert wird die Köstlichkeit nach heimischer Tradition hergestellt. Neben grünen Weiden zeichnen urwüchsige Obstwiesen den Norden von Frankreich aus. An der Route du Cidre laden Apfelweinbauern zur Verkostung ein. Auch der Apfelbranntwein Calvados entsteht in der Normandie. In Cambremer ist die Brennerei Domaine Pierre Huet beliebt.

Bummel durch schöne Hafenstädte
Als Meeresarm vom Atlantik hat der Ärmelkanal viel Sehenswertes zu bieten. Le Havre ist die größte Stadt der Normandie. Im zweitgrößten Hafen von Frankreich bestehen Transatlantikverbindungen. Die Wiege des Impressionismus lockt mit bedeutender Architektur, die zum Weltkulturerbe zählt.
An der Seine liegt das pulsierende Rouen, das eng mit der Geschichte von Johanna von Orléans verbunden ist. Am Marktplatz fasziniert die imposante Kathedrale mit ihrem kostbaren Uhrenturm Gros Horloge.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Frankreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Normandie"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Normandie"
vorhanden.