Niagarafälle

Ein beeindruckendes Schauspiel - die Niagarafälle
Die Niagarafälle liegen an der Grenze der USA zu Kanada. Sie gehören zu den beeindruckensten und größten Wasserfällen im Norden Amerikas. Der Niagara River stürzt dort spektakuläre 57 Meter in die Tiefe. Das beeindruckende Schauspiel kann man vom Land, vom Wasser oder auch aus der Luft betrachten.

Die Geographie des Niagarafälle
Der 58 Kilometer lange Niagara River verbindet den Eriesee mit dem Ontariosee. Dazwischen liegen die Niagarafälle. Sie bestehen aus insgesamt drei Wasserfällen. Die oberhalb der Wasserfälle gelegene Goat Island (Ziegeninsel) spaltet den Niagara River vor seinem Sturz in zwei Teile. Auf der kanadischen Seite ergießt er sich über die 820 Meter breiten Horseshoe Falls in die Tiefe. Auf der Seite der USA wird der Fluss noch einmal durch die Insel Luna Island geteilt. So entstehen die 250 Meter breiten American Falls und die mit einer Breite von 17 Metern verhältnismäßig schmalen Bridal Veil Falls. Auf beiden Seiten der Grenze gibt es jeweils eine Stadt, die den Namen Niagara Falls trägt. Die beiden Städte sind durch die Rainbow Bridge miteinander verbunden. Niagara Falls im amerikanischen Bundesstaat New York hat etwa 50.000 Einwohner, Niagara Falls in der kanadischen Provinz Ontario ist mit rund 83.000 Einwohnern etwas größer. Große Städte auf der kanadischen Seite in der Nähe der Niagarafälle sind Hamilton, Mississauga und Toronto. Auf der Seite der amerikanischen Seite sind Buffalo, Cleveland und Pittsburgh nicht weit.

Der beste Blick
Einen Blick auf die Niagarafälle kann man von unterschiedlichen Standpunkten aus erhalten. Das Besucherzentrum auf der kanadischen Seite erlaubt einen unmittelbaren Blick auf die Horseshoefalls. Wer einen Blick hinter die Absturzkante wagen möchte, nimmt von hier aus den kostenpflichtigen Aufzug zum Aussichtspunkt "Journey Behind the Falls". Auf der Seite der USA führt einen der "Cave of the Winds" nahe an die Bridal Veil Falls heran. Von der Aussichtsplattform des Skylon Towers in Niagara Falls, Kanada hat man einen herrlichen Blick auf die gesamten Niagara Fälle. Bei guter Sicht kann man bis zum Erie- und Ontariosee schauen. Einen noch besseren Ausblick bekommt man nur während eines Hubschrauber-Rundflugs. Die "Maid of the Mist" bringt Interessierte auf dem Wasserweg so nah wie möglich an die Niagarafälle heran. Bootstouren werden bereits seit 1846 angeboten. An den Stromschnellen zwei Kilometer unterhalb der Wasserfälle verläuft der White Water Walk. Vier Kilometer stromabwärts führt die Luftseilbahn Whirlpool Aerocar über den Niagara River.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Nordamerika könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Niagarafälle"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Superstar
18.05.2019 17:45 Uhr

Ein beeindruckendes Naturspektakel. Bilder können dieses gigantische Erlebnis, besonders von dem berauschenden Geräuschpegel wohl nicht so einfangen. Ein "must see" und "must hear" Besuch auf alle Fälle.