Biarritz

Historisches Seebad an der Biskaya: Biarritz
Im Südwesten Frankreichs vereint Biarritz die Vorzüge eines Badeortes mit kulturellen Attraktionen. Direkt am Golf von Biskaya gelegen, weiß das See- und Heilbad mit seinen weitläufigen Stränden und Sehenswürdigkeiten aus dem 19. Jahrhundert zu überzeugen.

Badevergnügen am Grande Plage
Die Entwicklung der Stadt von einem kleinen Fischerdorf zu einem mondänen Seebad geht auf die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück, als Kaiserin Eugénie, die Ehefrau Napoleons III., einige Wochen in Biarritz verbrachte. Es dauerte nicht lange, bis andere Königshäuser vom Reiz des Ortes erfuhren, der sich in der Folge als sommerlicher Treffpunkt des europäischen Adels etablierte. An den Glanz dieser Zeit erinnert das Hotel du Palais. Die einstige Sommerresidenz der Kaiserin dient seit 1893 als Hotel und verfügt noch über einen Großteil ihrer Originalausstattung. Auch wenn sich die Zeiten geändert haben, ist Biarritz bis heute ein beliebter Ferienort geblieben. Der Grande Plage bietet beste Bedingungen zum Sonnenbaden, Schwimmen und Surfen und auf seiner kilometerlangen Promenade laden Restaurants, Cafés und Geschäfte zum Flanieren ein. Am Ende der Promenade verspricht der 73 Meter hohe Leuchtturm aus dem Jahr 1834 eine weite Sicht über die Stadt und den Golf von Biskaya.

Sehenswürdigkeiten in Biarritz
Auch abseits der Strände hat Biarritz einige Highlights zu bieten. Sehenswert ist zum Beispiel der Rocher de la Vierge (Jungfrauenfelsen). Das vorgelagerte Felsenriff wird von einer weißen Madonna mit Kind geziert und ist über eine Eisenbrücke des berühmten Ingenieurs Gustave Eiffel zu Fuß zu erreichen. Auf den Felsen über der Stadt erinnert die zwischen 1880 und 1895 erbaute Villa Belza an die Zeit der Belle Époque, als hier ein Cabaret untergebracht war und in den Salons Charleston getanzt wurde. Zentrum des modernen Biarritz ist der Place Georges-Clemenceau, an dem sich Geschäfte und Cafés konzentrieren. Etwas abseits bietet das Musée de la Mer (Meeresmuseum) mit seinen Seewasseraquarien einen Einblick in die Artenvielfalt der Weltmeere.

Ausflüge in die Umgebung
Nur wenige Kilometer östlich von Biarritz können Besucher weitere Kulturdenkmäler erleben. Die gotische Kathedrale Sainte-Marie aus dem 13. Und 14. Jahrhundert, das Musée Basque für baskische Kunst und Kultur und der Botanische Garten zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Jenseits der spanischen Grenze wartet zudem die Baskenmetropole San Sebastian mit ihrem historischen Rathaus, dem Palacio Miramar und den malerischen Stränden an der Concha-Bucht. Für Naturfreunde bietet sich auch ein Abstecher in die Pyrenäen an, die sich hervorragend zum Wandern und Skifahren eignen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Frankreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Biarritz"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von jorenn
14.10.2018 22:10 Uhr

War schon mal in Biarritz vor mehr als 20 Jahren damals mit meiner Yamaha unterwegs. Da kommen alte Erinnerungen hoch. Kann ich sicher empfehlen die Gegend dort :)

Kommentar von Soferl
13.10.2018 07:53 Uhr

Biarritz, hab ich tatsächlich noch nie gehört, was mich anhand der Foros mehr als wundert. Sieht aus, als wäre dieser Teil Frankreichs mal einen Besuch wert!