Reiseziele und Urlaubsziele in Asien Honshu

Kategorie: Asien Honshu


Kategorie Asien Honshu bei Reise und Urlaubsziele

Artikel 1 bis 9 von 9 insgesamt


Kyoto - Torii Tor im Sonnenuntergant @ chuongy2 / Depositphotos

Kyoto

Japans einstige Hauptstadt - Kyoto - Diese japanische Stadt präsentiert sich als eine Schatzkiste an Sehenswürdigkeiten. Die alte Kaiserstadt auf der Insel Honshu liegt etwa 400 Kilometer von der japanischen Hauptstadt Tokio entfernt. Wer hierher reist, taucht in eine andere Zeit ein. Denn die Metropole mit 1,5 Millionen Einwohnern ist von imposanten Teehäusern, Palästen, Tempeln, Schreinen und Gärten geprägt.

Kii-Halbinsel - Das Tor in den Narapark © stbaus7 / Fotolia

Kii-Halbinsel

Kii-Halbinsel
Die gebirgige Kii-Halbinsel erstreckt sich im Süden von Honshu, der Hauptinsel Japans. Nördlich von Kii sind die Städte Kyoto und Osaka. Westlich von ihr ist die Bucht von Osaka sowie der Kii-Kanal, südlich der Pazifik. Im Nordosten erstreckt sich die Bucht von Ise. Die Kii-Halbinsel ist ein landschaftliches Juwel mit hohen Bergen, heißen Quellen und bedeutenden Tempeln. Die Kii-Berge stehen seit 2004 auf der UNESCO Weltkulturerbe-Liste

Tokio - Blick auf die Skyline © f11photo / Fotolia

Tokio

Futuristische Architektur und traditionelle Tempel - Tokio - Eine Entdeckungstour durch Tokio fasziniert Kulturliebhaber, Hightechfans, Zen-Interessierte, Trendsetter und Feinschmecker gleichermaßen. In Japans Hauptstadt verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart. Mit ihrer Kombination aus Tradition und Moderne zieht die Metropole der Kontraste jeden Besucher in ihren Bann.

Osaka - Burg Osaka in Kirschblüte © MoustacheGirl / Fotolia

Osaka

Osaka - die zweite Metropole Japans
Osaka ist die drittgrößte Stadt Japans und besitzt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Wer an eine große Stadt in Japan denkt, hat wohl als erstes das Bild von Tokyo mit seinen Straßenschluchten und Leuchtreklamen im Kopf. Und wer sich bereits ein wenig mit Japan beschäftigt hat, der weiß, dass es neben Japan kein Land auf der Welt gibt, indem Postmoderne und Tradition dermaßen dicht beieinander liegen.

Rikugi-Park - Herbstbäume an einem See © Nontachai / Fotolia

Rikugi-Park

Eine Oase der Natur - Rikugi-Park
Der Park wurde im Jahre 1938 eröffnet und zählt mit über 6000 Bäumen und fast 30.000 Büschen zu einem der größten Parks in Tokio. Er ist für seine vielfältige Flora auch weit über die Grenzen von Tokio bekannt. Besonders die Azaleen und die Blüte der Shidare-Kirsche verleihen dem Park im Frühling eine beeindruckende Pracht.

Nationalmuseum Tokio - Fassade mit Flagge © Adrian Bonkowski / Fotolia

Nationalmuseum Tokio

Kunst und Kultur im Nationalmuseum Tokio erleben - Hierbei handelt es sich um das Museum mit der längsten Geschichte in Tokio. Es wurde bereits im Jahre 1872 gegründet und ist zudem das größte Museum in Japan. Es wechselte in der Vergangenheit mehrfach seinen Namen und war früher auch unter "Kaiserliches Museum" und "Tokioter Kaiserliches Hofmuseum" bekannt.

Edo-Tokyo-Museum -  Aussenansicht @ cowardlion / Depositphotos

Edo-Tokyo-Museum

Geschichte dreidimensional - das Edo-Tokyo-Museum - In diesem Museum lässt sich die Geschichte von Tokio hautnah erleben. In einer Daueraustellung tauchen Besucher in die Vergangenheit ein und können die Nachbauten diverser Bauwerke, wie die Brücke Niombashi aus nächster Nähe bewundern. Besonders prächtig ist der maßstabsgetreue Nachbau des ehemaligen Schauspielhauses der Edo-Zeit.

Tsukiji Fischmarkt - Thunfisch Auktion © coward_lion / Fotolia

Tsukiji Fischmarkt

Der größte Fischmarkt der Welt - Tsukiji Fischmarkt - Bei einer Reise nach Tokio gehört der Besuch des Tsukiji Fischmarkts zum Pflichtprogramm. Es ist der größte Fischmarkt der Welt, über den 1,5 Milliarden jährlich umgesetzt werden. Fast 2000 Tonnen Seefrüchte gehen hier pro Jahr über die Tresen. Auf dem 285.000 Quadratmeter großen Areal sind auch die verschiedensten Küchenutensilien erhältlich.

Meiji-Schrein - Panoramablick © Marco / Fotolia

Meiji-Schrein

Für den Kaiser der Moderne - der Meiji-Schrein - Dieser schintoistische Schrein in Tokio wurde dem Kaiser Meiji und seiner Ehefrau Shoken gewidmet. Es erwartet Sie eine beeindruckende Kombination aus Grünflächen, Bauten im japanischen Stil und ein Schatzhaus. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Schrein fast völlig zerstört aber recht schnell wieder aufgebaut.