Trinidad und Tabago

Vielfältig. Farbenfroh. Faszinierend. Trinidad und Tobago

Beeindruckende Artenvielfalt
Die beiden südlichsten der Kleinen Antillen bilden seit 1962 einen eigenständigen Staat. Der Einfluss der ehemaligen Kolonialmacht Großbritannien ist zwar deutlich spürbar, dennoch begeistern Trinidad und Tabago durch ihre karibische Exotik. Diese spiegelt sich unter anderem in der einheimischen Fauna wider: das Gebiet verfügt über eine riesige Vielfalt an Schmetterlingen, Vögeln und anderen Tieren. Auch die, durch das tropische Klima begünstigte Pflanzenwelt der beiden Inseln, wartet mit einer enormen Diversität auf. Unser Geheimtipp: am Matura Beach im Osten Trinidads können Lederschildkröten beobachtet werden! Diese bis zu zwei Meter großen Meeresbewohner legen hier ihre Eier ab. Auf einer Inseltour können Sie auch andere tierische Einwohner des Regenwaldes näher kennenlernen, in Maracas beispielsweise schillernde Kolibris!

Vulkane und Wellen
Einst hauptsächlich auf den landwirtschaftlichen Sektor fokussiert, begründet sich heutzutage ein großer Teil der Wertschöpfung Trinidad und Tobagos auf der Förderung und Weiterverarbeitung von Erdöl. Erdinnere Vorgänge haben zudem mehrere Vulkane hervorgebracht. Doch keine Angst: hier handelt es sich nicht um Asche regnende Berge und Lavaströme, sondern um mit Schlamm gefüllte Becken. Einem Bad darin werden positive gesundheitliche Effekte nachgesagt - natürlicher Fangowellness!
Wem mehr nach Entspannen statt aufregender Expeditionen ist, wird von Trinidad und Tabago keineswegs enttäuscht: die beiden Inseln bieten wunderschöne Sandstrände, an denen Sie unter Palmen die Seele baumeln lassen und Wellen beobachten können. Die Lage des tropischen Staates begünstigt ganzjährig angenehm warme Temperaturen! Als besonders atemberaubend gilt dabei das Buccoo Reef auf Tobago. Hier kommen Taucher auf ihre Kosten, für alle anderen empfehlen sich die hier angebotenen Bootstouren, die durch Glasböden faszinierende Einblicke in die Meereswelt offenbaren.

Farbenfrohe Faszination
Die Zeit in der Trinidad und Tabago einer der Hotspots der Sklavenwirtschaft darstellte, erklärt, wieso ein beachtlicher Teil der ansässigen Bevölkerung afrikanische Wurzeln hat. Einblicke in diese Epoche können im Dorf Lopinot gewonnen werden! Ungefähr genauso viele Menschen sind indischen Ursprungs. Dieser starke Einfluss, der zu einem deutlichen Anteil an Hinduisten führte, ist auf die Arbeitsmigration zu Kolonialzeiten zurückzuführen. Resultat dieser besonderen Mischung: Trinidad und Tabago werden häufig als Regenbogennation bezeichnet. Begeisternd und auf andere Art und Weise farbenfroh ist das alljährliche Highlight des Karnevals. Fünf Wochen lang ist auf beiden Inseln Ausnahmezustand angesagt - ein eindrucksvolles Ereignis. Die Einheimischen tanzen in den Gruppen der Mas Camps zu heißen Rythmen durch die Straßen Port of Spains, wobei sie schillernde Kostüme und viel nackte Haut zur Schau stellen. Angeheizt wird die Stimmung auch durch den Genuss karibischen Rums. Unser Tipp: Lassen Sie sich von der faszinierenden Stimmung mitreißen!

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Nordamerika könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Trinidad und Tabago"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
13.11.2018 21:08 Uhr

Ich habe bisher noch nichts von Trinidad und Tabago gehört, auch wenn mir die Namen irgendwie bekNNT VOKOMMEN:

Ich denke nicht, das ich dort je Urlaub machen werde, aber schön wäre es dennoch. Man kann ja träumen^^

Kommentar von Wuschel
28.10.2018 14:50 Uhr

Trinidad und Tobago - das ist Karibik pur. Traumstrände, Karneval, eine artenreiche Flora und Fauna und eine positive Lebensart gehören dazu. WEnn schon Karibik, dann hierher.