St. Pölten

Pulsierende Kunst- und Kulturmetropole im Osten Österreichs: St. Pölten
Die Hauptstadt des Bundeslandes Niederösterreich, findet seine Wurzeln im Mittelalter und wurde bis heute von seiner turbulenten Geschichte geprägt. Diese hat bis heute ihre Spuren hinterlassen, was neben der beeindruckenden und viel Abwechslung bietenden Landschaft einen guten Grund für eine ausgiebige Besichtigungstour durch die Altstadt bietet. Diese sollte in jedem Fall am Herrenplatz vorbeiführen, der von bedeutenden Barockbauten geprägt ist. Doch nicht nur sie sind einen zweiten Blick wert, sondern auch der täglich stattfindende Markt.

Tradition und Moderne verbinden sich in St. Pölten am Riemerplatz, der zum einen mit einem lückenlosen Althausbestand punktet, zum anderen mit einer modernen Marmorskulptur in der Mitte des Platzes beeindruckt. Das Rathaus gilt als Wahrzeichen der Landeshauptstadt und lässt mehrere Baustile erkennen. Neben dem romanischen Gewölbe gibt es hier gotische Nischen mit Renaissance Inschriften zu sehen. Die Fassade stammt aus dem Barock, das sich auch im sogenannten Bürgermeisterzimmer erkennen lässt. Besonders sehenswert ist hier auch die Kaiserstuckdecke.

Liebhaber sakraler Bauten kommen in St. Pölten auf ihre Kosten. Sehenswert ist das Bistumsgebäude, das aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts stammt, wobei hier Besucher auch einen Blick in das erste Obergeschoss werfen sollten. Hier findet sich das Dom- und Diözesanmuseum inmitten des Kreuzganghofes. Die Domkirche, die sich in St. Pölten befindet, war ursprünglich eine romanische Basilika, die von Jakob Prandtauer und Matthias Steinl sowie Joseph Munggenast auf den barocken Stil umgebaut wurde. Beeindruckend ist neben dem 77 Meter hohen Domturm auch die Rosenkranzkapelle, die im romanischen Stil erhalten geblieben ist. Auch die Franziskanerkirche sollte auf der Liste der Sehenswürdigkeiten, die es bei einem Besuch in St. Pölten zu besuchen gilt, stehen. Sie wurde aus der ehemaligen Karmeliterkirche errichtet und besticht durch ihre Rokokofassade und die vier beeindruckenden Seitenaltarbilder.

Neben umfassendem Sightseeing sind Natur- und Kulturliebhaber in St. Pölten genau richtig. Hier ist vor allem das NÖ Landesmuseum zu nennen, das als multimediales Erlebnismuseum konzipiert ist. Es wurde vom bedeutenden Architekten Hans Hollein gebaut und widmet sich den Bereichen Natur und Kunst, aber auch der Landeskunde. Der sogenannte Klangturm ist eine Aussichtsplattform, der Besuchern einen beeindruckenden Blick über St. Pölten sowie die komplette Umgebung liefert. Wer sich kulturellen Hochgenüssen widmen möchte, der ist bei den Festwochen in der niederösterreichischen Landeshauptstadt richtig, Diese bietet eine hervorragende Plattform für sämtliche Kunst- und Kulturschaffenden aus der Region, aber auch für Vereine und Schulen. Damit entsteht alljährlich ein bunter Programmreigen, der regelmäßig im Mai und Juni auf die Bühne kommt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Österreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "St. Pölten"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.03.2019 12:37 Uhr

Ich war noch nie in St. Pölten in Österreich.

SIcherlich könnte man da einen schönen urlaub verbringen, aber mir hat es Öaterreich ehrlich gesgt nicht so angetan.