Lecce

Zwischen den Meeren Italiens: Entspannen in Lecce
Umgeben vom Adriatischen und Ionischen Meer, an der Stiefelspitze Italiens gelegen, befindet sich die Provinzhauptstadt Lecce. Steile Felswände sind genauso Teil der Landschaft wie die kleinen versteckten Buchten mit traumhaften Sandstränden. Vor allem für Wassersportfans und Sonnenanbeter bieten sich zahlreiche Möglichkeiten die Meereslandschaft auszukosten. Die Klippen laden zum Klettern und Free Climbing ein, während die wilde Adriaküste Möglichkeiten zum Windsurfen, Segeln und sogar Kitesurfen bietet. Bei Küstenwanderungen bis zum Leuchtturm von Otranto, können Wanderer und Mountainbiker das atemberaubende Küstenpanorama genießen. Doch auch Taucher kommen rund um Lecce auf ihre Kosten. Die zahlreichen Höhlen, Neptungraswiesen und Gorgonwälder prägen die beeindruckende Unterwasserlandschaft. Ein besonderes Highlight ist die Santa Cesarea Terme, der wohl schönste Tauchort Salentos, wo sich der Tauchgang mit dem Besuch der Thermalanlage verbinden lässt.

In Lecce eintauchen in die Welt der Barocken Bauweise
Zusätzlich zu der abwechslungsreichen Küstenlandschaft ist Lecce selbst ein architektonisches Juwel. Zahlreiche, im barocken Stil erbaute Gebäude aus dem 17. Jahrhundert säumen die Straßen der Stadt und hinterlassen bei Besuchern den Eindruck, dass die Zeit hier stehen geblieben ist. Der extravagante Baustil ist selbst für die Barockbauweise einzigartig und hat deshalb den Beinamen "Lecceser Barock" erhalten. Besucher können sich Bauwerke wie die ehemalige Zitadelle "Piazza Sant'Oranzo" ansehen oder die Überreste des Amphitheaters bewundern. Eindrucksvoll ist auch die "Burg Karls V" und die "Basilika Santa Croce", deren Fassade und Innenräume meisterlich verziert sind. Auch ein Besuch der Kirche "Santa Maria delle Grazie" mit den detailreichen Schnitzereien und Fresken ermöglicht einen guten Einblick in das kunstvolle Handwerk der Steinmetze des 17. Jahrhunderts.

Zwischen Orecchiette und Quittenbrot: Lecce kulinarisch entdecken
Neben der beeindruckenden Architektur hat die Provinzhauptstadt für Liebhaber der italienischen Küche allerhand zu bieten. Aber auch diejenigen die das Außergewöhnliche suchen, kommen bei Gerichten wie rohem Seeigel oder Lamminnereien auf ihre Kosten. Ein kulinarisches Highlight ist der Auberginenauflauf mit Parmesan und Tomatensauce aber auch Leckereien wie Steinofenpizza und Focaccia sind typisch für die Salentiner Küche. Traditionelle italienische Gerichte mit Gourmetfaktor lassen sich im direkt in der Fußgängerzone gelegenen Restaurant "Mastro" genießen. Auch die Getränkekarte kann sich hier sehen lassen, denn mehr als 200 Weine und über 40 lokale Biersorten machen die Auswahl nicht einfach. Da italienisches Essen am besten zusammen mit italienischem Wein schmeckt, hat das Restaurant "La Cucina di Mamma Elvira" zusätzlich zum Restaurant eine Weinbar eröffnet. In der "Mamma Elvira Enoteca" können Besucher aus mehr als 250 Weinsorten wählen und Lecce kulinarisch erkunden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Italien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lecce"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.07.2019 19:29 Uhr

Lecce scheint ein schönes Urlaubsziel zu sein, wo man wirklich Entspannung und Erholung vorfinden kann.

Ich kannte Lecce in Italien noch nicht, hört sich aber wirklich schön an.