Capri

Capri: Inspirierende Schönheit im Golf von Neapel
Malerische Buchten, ursprüngliche Landschaften, idyllische Orte - Capri bietet auf gerade einmal zehn Quadratkilometern alles, was sich vor allem die Romantiker unter den Urlaubshungrigen wünschen. Und das von Anfang an: Wer in den Hafen Marina Grande einfährt, ist sofort vom Zauber der italienischen Felseninsel vor Neapel gefangen. Die Fahrt mit der Standseilbahn (Funicolare) führt vom Hafen zur Piazza Umberto. Der pittoreske Platz mit seinen exklusiven Bars und Geschäften bildet das Herz der Stadt Capri.

Vom Punta die Tragara, einem Aussichtspunkt im Südosten der Insel, zeigen sich die Faraglioni. Es sind vier Felsklippen, die wie Nadeln aus dem Wasser ragen. Sie sind ebenso beeindruckend wie der Arco Naturale. Der 18 Meter hohe Natursteinbogen an der Ostküste ist über einen steilen Wanderweg erreichbar, der durch eine Waldlandschaft führt. Von Anacapri, dem zweiten Ort der Insel, startet ein Boot in Richtung Blaue Grotte. Die Meereshöhle ist die wohl bekannteste Attraktion Capris und zieht mit ihrem intensiv schimmernden, azurblauen Wasser jährlich Tausende von Menschen in ihren Bann. Im Zentrum Anacapris warten zwei Kirchen auf interessierte Besucher: Die Kirche Santa Sofia (erbaut 1510) und die barocke Kirche des Erzengels San Michele. Hier zeigt ein kunstvolles Fußbodenmosaik die Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradies.

Wer sich von üppigen Blüten bezaubern lassen möchte, besucht die Gärten des Augustus. Der terrassenförmig angelegte Park liegt an der Via Krupp, einem 1,3 Kilometer langen, gepflasterten Serpentinenweg am Steilhang des Monte Castiglione. Auch hier besticht der Ausblick auf die Faraglioni, deren Kalkstein je nach Tageszeit in helles Licht oder in den Schimmer der viel besungenen Abendsonne getaucht ist.

Von Frühling bis Spätherbst dürfen auf Capri nur Einheimische Auto fahren. Doch ein gut ausgebautes Busnetz und viele Taxis machen es auch Gästen leicht, mobil zu sein. Auf den Monte Solaro, mit 589 Metern der höchste Berg der Insel, lohnt sich eine Fahrt mit dem Sessellift. Seine Talstation befindet sich in Anacapri.

Capri ist weit mehr als nur einen Tagesausflug wert. Gerade in den Abendstunden, wenn die letzte Fähre die Mittelmeer-Insel verlassen hat, zeigt sich ihre wahre Schönheit. Jetzt kommen die Düfte der Natur und ihre beeindruckenden Felsformationen ohne Ablenkung zur Geltung. Das milde Klima lädt bis in den Herbst hinein zum Draußensein ein. Im Oktober herrschen durchschnittlich noch um die 21 Grad. Juli und August gelten mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 29 Grad als die heißesten Monate. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 14 Grad im Winter und 26 Grad im Sommer.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Italien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Capri"

Insgesamt 10 Kommentare vorhanden


Kommentar von djsinus
28.07.2018 03:39 Uhr

Langnese lässt grüßen, aber mein Lieblingseis früher war Split!

Aber darum geht's hier heute ja nicht...

Split...ja, sicher für einen Sommerurlaub...oder zwei oder mehrere...!!

Kommentar von Wuschel
21.07.2018 14:50 Uhr

Capri - das war schon früher ein Traumziel von vielen Deutschen. Der Golf von Neapel mit Capri und Ischia, die weltberühmte Blaue Grotte auf Capri, das ganze Flair dieser Insel ist faszinierend, auch wenn ich noch nicht da war - kann ja noch werden.

Kommentar von Ulf1978
25.03.2018 09:16 Uhr

Ist mir bekannt. Auf jeden Fall eine Reise wert.

Kommentar von Magier1972
22.03.2018 16:46 Uhr

Ich war mal auf Capri in den 70 -er Jahren, hat mir gut gefallen ,aber es wimmelte nur so von Touristen ,völlig überlaufen. Möchte nicht wissen ,was jetzt da so los ist Sind damals von Neapel mit einem Schiff rüber !

Kommentar von pidder
13.03.2018 21:17 Uhr

ich muss zugeben, dass es mich sehr reizt, diese wunderbare Ortschaft in Europa zu besuchen. Allerdings ist sie, wurde mir berichtet, schon sehr überlaufen und daher recht teuer

Kommentar von giselle1506
10.03.2018 00:02 Uhr

Auf Capri würde ich auch gern mal Urlaub machen. Sieht schon sehr verlockend aus. Es wäre ja auch nicht ganz so weit bis dahin. Italien ist immer wieder eine Reise wert.

Kommentar von Spongebob
09.03.2018 10:49 Uhr

Ein absolutes wunderschönes, faszinierendes, atemberaubendes edelfisches traumhaftes Stückchen Paradies am Gold von Neapel. Absolut sehenswert. Sollte man unbedingt aufsuchen.

Kommentar von GoldSaver
07.03.2018 15:21 Uhr

Italien ist definitiv win Land, wo ich mir sehr gut vorstellen kann einmal Urlaub zu machen. Und dieser Beitrg hier über die Stadt Capri bekräftig mich definitiv!

Kommentar von PurpleColumbine
05.03.2018 12:54 Uhr

Was fällt mir bei Capri, Italien ein? Nicht viel. Nur: Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt. Das Lied kennt wohl jeder. Capri muß schön sein.

Kommentar von jorenn
04.03.2018 12:57 Uhr

Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt.... lalalaa. Wunderschönes Urlaubsziel, wie ich finde. Ist schon länger her und weckt ganz interessante Erinnerungen :)