Kingston

Kingston - Auf Tuchfühlung mit der jamaikanischen Kultur
In Kingston trifft Moderne auf Tradition. Uptown ist so ein modernes Viertel, in dem der Fortschritt nicht still steht. Gäste können in vornehmen Hotels und Restaurants flanieren oder ausgiebige Shoppingtouren in den zahlreichen Einkaufszentren unternehmen. Inmitten dieser modernen Kulisse bilden die geschichtsträchtigen Bauwerke im Kolonialstil den perfekten Kontrast.

Ein Besuch im Devon House darf bei keinem Besuch in Kingston fehlen. Es liegt im Osten der Hope Road und wird von einem weitläufigen Park umgeben. Über die Old Hope Road geht es direkt zum botanischen Garten. Er zählt zu den größten seiner Art in der ganzen Karibik. Hier wachsen unzählige Pflanzen, die in tropischen Gefilden heimisch sind. Kulturell und musikhistorisch Interessierte werden bei einem Besuch im Bob Marley Museum ins Staunen kommen.

Ein echtes Erlebnis ist ein Besuch auf dem Kingston Craft Market. Hier erleben die Gäste die jamaikanische Kultur in Reinform. Es ist eine Explosion aus Farben, Mustern und Formen. Hier gibt es alles, was das Souvenierherz begehrt. Gepaart mit der entspannten Lebensweise der Jamaikaner können die Gäste hier das Lebensgefühl einatmen und genießen.

Fans der Filmreihe "Fluch der Karibik" dürfen sich einen Ausflug in das historische Port Royal nicht entgehen lassen. Während der Zeit der Piraten soll auf dieser kleinen Landzunge die reichste Stadt der Erde gelegen haben. Die sagenumwobene Stadt lädt ein zu ausgiebigen Sightseeingtouren, nur wenige Kilometer entfernt von Kingston. Wer genug vom Landgang hat, der kann sich am Morgan´s Harbour eine Yacht chartern und in die See stechen. Der Buccaneer Scuba Club ermöglicht Reisen in die Unterwasserwelt. Sowohl Laien als auch Profis können sich hier für die geführten Tauchgänge anmelden.

Naturfans und Liebhaber von Off-Road Abenteuern kommen bei einer Reise in die atemberaubende Bergregion Blue Mountains ganz auf ihre Kosten. Auf unbefestigten Straßen geht es in das Hinterland von Kingston, vorbei an Kaffeeplantagen und direkt hinein in die abenteuerliche Natur. Es gibt zwei Ausgangspunkte für eine Tour durch die Blue Mountains: Die Garnison Newcastle oder das Kaffeeanbauzentrum Mavis Bank.

Schon von diesen Ausgangspunkten eröffnet sich ein beeindruckendes Panorama, das an keiner anderen Stelle beobachtet werden kann. Von diesen Positionen aus sehen die Gäste den Blue Mountain Peak mit einer Höhe von mehr als 2.000 Metern und direkt daneben die endlosen Weiten des Ozeans. Zwischen dem Gipfel und dem Meer liegt nur eine Luftlinie von 15 Kilometern. In dem Gebiet breitet sich eine üppige Tier- und Pflanzenwelt aus. Besucher müssen sich allerdings auf plötzliche Regenfälle einstellen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Karibik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kingston"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von pidder
05.05.2018 20:51 Uhr

dieser Urlaubsort ist einfach malerisch. Man kann mit Sicherheit eine Menge sehen und erleben. Aber lohnt das wirklich für das Geld? Sollte man nicht lieber einen herrlichen Urlaubsort in Europa besuchen?

Kommentar von GoldSaver
05.05.2018 20:26 Uhr

Ich kannte Kingston bisher noch nicht einmal vom Namen her. Prinzipiell würde ich schon gerne mal auf so einem Land Urlaub machen, aber das wird wohl noichts.

Kommentar von giselle1506
04.05.2018 13:13 Uhr

Kingston, die Blue Mountains ein Domizil für Naturliebhaber. Die Blue Mountains würden mich schon ganz arg reizen. Aber auch sonst bietet Kingston ein sehr einladendes Flair.