Aberdeen

Pittoreskes Kleinod in Schottland - Aberdeen
Die Geschichte von Aberdeen reicht mindestens fünf Jahrtausende zurück. Die Großstadt gilt heute als Ölhauptstadt Europas und als Touristenmagnet Schottlands. Ein Anziehungspunkt der Stadt im Nordosten des Vereinigten Königreiches ist die Castle Street. Dort wurde nicht nur das mittelalterliche Marktrecht des Landes ausgerufen. Noch heute sind Market Cross und Aberdeen Castle zwei der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt.

Die Stadt verdankt ihren Namen dem Fluss Don, an dem sie liegt. Dieser heißt auf schottisch "Dee". Nördlich des Flusses erstreckt sich die Altstadt von Aberdeen. Mit Kopfsteinen gepflastert und Häusern aus den 1640er Jahren kommt man sich beim Spaziergang durch "Old Aberdeen" vor, wie auf einer Reise in längst vergessene Zeiten. Wer mehr über die Geschichte des Hafens der Stadt erfahren will, ist im "Maritime Museum" genau richtig. Exponate vermitteln nicht nur mehr über dessen Historie, sondern auch über Fischfang, Seefahrt und Ölindustrie. Besonders beeindruckend ist die originalgetreue Miniaturnachbildung einer Bohrinsel.

Mehr über die dunkle Vergangenheit der drittgrößten schottischen Stadt, erfahren die Besucher in der "Tolbooth". Hierbei handelt es sich um ein ehemaliges Gefängnis. Heute beherbergt das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert Exponate zur Kriminal- sowie Stadtgeschichte Aberdeens. Literatur- und Geschichtsinteressierte kommen in der South Deeside Road auf ihre Kosten. Hier befindet sich das "Blairs Museum" in dem man nicht nur alles über die Geschichte der katholischen Kirche in Schottland, sondern auch Hintergründe über das Schicksal der einstige Königin Schottlands, Maria Stuart in Erfahrung bringen kann.

Wer sich mal vorkommen möchte, wie ein edler Herr oder eine Prinzessin, ist im Südwesten Aberdeens richtig. Dort befindet sich das Haus des ehemaligen Probst George Skene. Erbaut wurde das imposante Gebäude Mitte des 16. Jahrhunderts. Skene kaufte das Anwesen 1669 und prägt die Innenausstattung. Heute befindet sich hier ein Museum für Stadtgeschichte mit Ausstellungsstücken aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert.

Relaxen kann man in Aberdeen in einem der zahlreichen Parks. Zu den schönsten gehören der Duthie Park im Süden des Hafens, der Victoria Park mit einem imposanten Granitbrunnen oder der Heazlehead Park, Aberdeens größte Parkanlage. Ins Staunen versetzt werden die Besucher von Aberdeen beim Anblick der St. Machar's Cathedral. Das Gotteshaus wurde bereits im 12. Jahrhundert auf den Grundmauern einer keltischen Kirche errichtet und zählt heute zu den bekanntesten und zugleich schönsten Kirchen Schottlands.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Vereinigtes Königreich könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Aberdeen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
19.04.2019 20:24 Uhr

Aberdeen ist mir - zumindest dem Namen nach - natürlich bekannt.

Außer der geografischen Lage, weis ich allerdings nicht sonderlich viel über Aberdeen.