Turin

Das Juwel des Piemont: Turin
Die Hauptstadt des Piemont ist ganzjährig ein lohnenswertes Reiseziel. Idyllisch am Fuße der Alpen gelegen, bietet die norditalienische Stadt jede Menge Attraktionen.
Dass Turin vor langer Zeit die Hauptstadt des Königreiches Savoyen war, ist bei einem Spaziergang durch die Stadt nur zu gut vorstellbar. Pompöse französische Architektur lässt Besucher die Vergangenheit spüren, als wäre sie erst gestern gewesen. Turin wird zu Recht oft auch das "Paris Italiens" genannt.
Folgende Sehenswürdigkeiten sollten sich Touristen in Turin keinesfalls entgehen lassen:

1) Mole Antonelliana
Das ehemalige höchste Gebäude Europas fasziniert noch immer mit einer kreativen Bauweise. Die Aussichtsplattform auf 170 Metern Höhe bietet einen atemberaubenden Blick auf Turin und die Berge. Auch das Innenleben der Mole Antonelliana ist interessant. Dort befindet sich nämlich eines der besten Filmmuseen der Welt.

2) Oval Lingotto
Das heutige Oval Lingotto-Gebäude hat einst den weltweit größten Autokonzern beherbergt. Auf über fünf Stockwerken wurden dort die Fiat Kraftfahrzeuge produziert, wo sich heute ein Kultur-, Unterhaltungs-, und Shoppingcenter befindet. Auch Konzerte finden gelegentlich statt. Autoliebhaber finden im Automobilmuseum mehr als 200 Exponate vor.
Einkaufslustige kommen aber auch in der Via Garibaldi, Via Poder und in der Via Roma auf ihre Kosten.

3) Kathedrale San Giovanni
Die Kathedrale San Giovanni wird vor allem wegen dem Grabtuch von Turin, dem Santa Sindone, besucht. Bis heute gibt dieses Grabtuch Rätsel auf. Es ist nicht nur für Christen ein Erlebnis das Tuch zu besichtigen, mit dem Jesus Christus möglicherweise begraben wurde.

4) Palazzo Reale
Der Palazzo Reale (königlicher Palast) ist einer der imposantesten Paläste von Turin. Er verdeutlicht, in welchem Reichtum einst die Sa­vo­yer herrschten. Auch die königlichen Gemächer, deren Stil von Barock bis Klassizismus reicht, beeindrucken.

5) Caffè San Carlo
Spätestens wenn die Füße zu schmerzen beginnen, sollte eine Pause in dem berühmten Kaffeehaus San Carlo an der gleichnamigen Piazza eingelegt werden. Die Ausstattung, die eher an einen Palast erinnert, ist wirklich beeindruckend. Neben den köstlichen Kaffeevariationen sollte unbedingt auch eine Trinkschokolade bestellt werden. Turin wird von den Italienern schließlich nicht umsonst auch die "Hauptstadt der Schokolade" genannt.

6) Ägyptisches Museum
In Turin gibt es eine Vielzahl an Museen, aber das ägyptische Museum beeindruckt besonders. Besucher können darin eine der umfangreichsten Sammlungen altägyptischer Kunstwerke bestaunen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Empfehlungen & Tipps

Museo Egizio

Bedeutende Sammlung altägyptischer Kunst in Turin - Museo Egizio
Das Museo Egizio gilt als ältestes Museum für Ägyptische Kunst. 1824 gegründet, ist es nach den Sammlungen in Kairo das zweitwichtigste weltweit. Mehr als 500.000 Besucher jährlich zieht das Turiner Museum in seinen Bann.

Zu sehen sind 6.500 herausragende Exponate. Insgesamt umfasst die Sammlung im Museo Egizio mehr als 32.000 Objekte. Die sehenswerte Einrichtung befindet sich an der Via Accademia delle Scienze Nr. 6.

Von besonderem Wert ist eine Papyrussammlung im Museo Egizio. Das Glanzstück ist der Königspapyrus, der Experten unter dem Namen Turiner Königsliste bekannt ist. Bei einem Besuch sind Funde aus den Gräbern von Kha und Merit, sowie dem Tempel von Ellesija im Museo Egizio zu sehen. Daneben finden Monumentalskulpturen und Mumienbehälter einen würdigen Rahmen.


Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Italien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Turin"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Turin"
vorhanden.