Tromso

Am Tor zur Arktis - Tromso
350 Kilometer vom Polarkreis entfernt, liegt die nordnorwegische Stadt Tromso. Die moderne Metropole am Eismeer bietet Ihnen die besten Aussichtsplätze auf magische Naturschauspiele. Im Vergleich zu anderen Orten im hohen Norden begeistert das Reiseziel mit milderem Klima. Inmitten unberührter Wildnis dürfen Sie sich auf einmalige Sehenswürdigkeiten und lebendiges Nachtleben, kulturelle Highlights und reizvolle Aktivitäten freuen!

Wo das arktische Abenteuer beginnt
Nordnorwegens größte Stadt wird auch als "Venedig des Nordens" bezeichnet. Auf geografischer Breite zu Nordalaska verteilt sich die Fläche von 2.558 Quadratmetern auf das Festland und mehrere Inseln. Mit der nördlichsten Kathedrale, Universität und Brauerei gilt Tromso ebenfalls als wichtigster Hafen entlang der berühmten Hurtigruten. Den Kai der täglich einlaufenden Postschiffe finden Sie mitten in der Stadt. Ab Deutschland erreichen Sie den internationalen Flughafen Tromso nach rund vier Stunden Flugzeit.

Mit der Seilbahn auf den Storsteinen
Der Hausberg lockt mit aussichtsreichen Wanderwegen und dem meistfotografierten Panorama Norwegens. Die Aussichtsplattform in 421 Metern Höhe beeindruckt mit einem Blick auf malerische Wasserstraßen und wildromantische Inseln, zerklüftete Küsten und imposante Brücken. Hoch über Tromso ist der Storsteinen zur Zeit der Mitternachtssonne ein unvergessliches Erlebnis. Dann taucht goldenes Licht die bergige Landschaft in eine atemberaubende Atmosphäre. Im Sommer zieht es die Bewohner um Mitternacht nach einem Konzert in der Eismeerkathedrale zu einem Ausblick auf den Hausberg. Die Seilbahn Fjellheisen ist bis 1 Uhr nachts in Betrieb. Geduldiger müssen Sie bei der Entdeckung von Polarlichtern sein. Zwischen Ende Oktober und Ende März ist der Gasthof an der Bergstation Fjellstua ideal, um die fantastische Naturerscheinung zu erwarten. Sofern Sie lieber zu Fuß den Hausberg erobern möchten, können Sie im Stadtteil Tromsdalen aus mehreren Aufstiegen mit unterschiedlichen Anforderungen wählen.

Entdeckung der nordischen Architektur

Zu einem stimmungsvollen Besuch lädt die Eismeerkathedrale auch in der dunklen Jahreszeit ein. Ihre bemerkenswerte Form erinnert an einen Eisberg. Zu besonderen Anlässen ist das Wahrzeichen der Stadt farbig angestrahlt. Das Gotteshaus am Ende der Tromsobrücke schmückt Europas größtes Glasmosaik. Das außergewöhnliche Bauwerk von Architekt Jan Inge Hovig wurde 1965 eröffnet. Unweit zum Stadtzentrum ähnelt das Polaria Aquarium Tromso riesigen Eisschollen. In Ausstellungsräumen mit Panoramakino können Sie sich über die Flora und Fauna im Polargebiet informieren. Fischarten aus der Barentssee werden im Aquarium gezeigt. Großer Beliebtheit bei Kindern erfreuen sich die possierlichen Bartrobben.

Höhepunkte des Reiseziels kennenlernen

Pflanzen aus arktischen und alpinen Regionen sind im weltweit nördlichsten Botanischen Garten zu sehen. Geöffnet ist die Attraktion von Mai bis Oktober. Der Fotografie widmet sich das Perspektivet Museum. Das Tromso Kunstforening hat sich auf zeitgenössische und experimentelle Kunst spezialisiert. Je nach Jahreszeit zieht es die Einheimischen zum Grillen oder Eisbaden an den Telegrafbukta. Am Strand von Tromso wird im Juli das Rock-Event "The Bukta-Festival" veranstaltet. Zum Kulturhappening des Nordens avanciert Mitte Januar das Internationale Filmfestival. Das wichtigste Treffen der Filmemacher besuchen inzwischen 60.000 Gäste aus aller Welt. Fast nahtlos schließt sich das Nordlicht Festival an, bei dem sich alles um Musik dreht. Im September werden Ihre Geschmacksknospen bei einem kulinarischen Festival von Rentiercarpaccio, Königskrabben, Möweneiern oder Stockfisch getestet. Fangfrischen Fisch serviert Ihnen das Restaurant Hildr gastrobar, das einer urigen Jagdhütte gleicht. Das älteste Café von Tromso heißt Aunegarden. Dort erhalten Sie den besten Kaffee der Arktis.

Die Städtereise in Nordeuropa aktiv gestalten
Tromso legt Wert auf nachhaltigen Tourismus. Diese Ausrichtung soll Umwelt, Natur und Kultur der Stadt bewahren. In faszinierender Umgebung ist die Tour mit dem Hundeschlitten oder Kajak ein Muss für jeden Aktivurlauber. Abenteuer pur erwartet Sie bei einer Wal-Safari. Neue Erfahrungen sammeln Sie beim Fotoseminar oder Angelkurs. Ein besonderes Erlebnis bietet Ihnen der nördlichste Golfplatz der Welt. Dort ist das Spiel zur Mitternachtssonne einzigartig. Ins Schwärmen kommen Besucher der schönsten Wellnessoase Skandinaviens. Das Drop-in-Spa Vulkana befindet sich auf einem Schiff im Hafen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Norwegen könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Tromso"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Tromso"
vorhanden.