Pescara

Der beliebte Ferienort an der Adria unweit von Rom - Pescara
Die Touristenhochburg an der Adriaküste ist nur 200 km von Rom entfernt. Zugleich ist Pescara auch eine wichtige Hafenstadt. Bekannt für ihre Sandstrände, Promenaden mit Restaurants, Pizzerien und grünen Pinienwälder lohnt sich ein Besuch der Stadt mitten in den Abruzzen ganzjährig.

Eine unvergessliche Reise nicht nur im Sommer
Besonders im Sommer locken die über 20 km langen Sandstrände zahlreiche Besucher nach Pescara. Die Nähe zur Hauptstadt macht Pescara auch für viele Römer zur beliebten Feriendestination. Eine einzigartige Wasserqualität an den romantischen Buchten mit flachen Ufern bietet der ganzen Familie ideale Verhältnisse. Die von exotischen Palmen gesäumte Küste von Pescara ist flach und sandig. Die Strände gehören zu den schönsten an der Adria und sind perfekt für entspannte Tage. Aber auch Bars, Restaurants und Diskotheken laden zum Verweilen ein. Dabei wird Pescara allen Bedürfnissen gerecht, egal ob öffentlicher Strand oder Badeeinrichtung. Der Besucherhafen Marina di Pescara ist beispielsweise sehr empfehlenswert. Die zahlreichen Angebote und Einrichtungen machen die Küste besonders attraktiv. Dazu gehören viele Restaurants und Nachtclubs, vor allem die sehenswerte Altstadt gilt als Szeneviertel. Rund um die Via die Bastioni findet man Musiklokale für jede Altersgruppe. Auch Schwimmbäder und Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten findet man zuhauf. Freunde von Wassersport kommen vor allem am Strand von Roseto auf ihre Kosten. Auch lassen sich dort Boote ausleihen. Als Winterkurort hingegen lädt Pescara zu ausgiebigen Wellness-Aufenthalten und Heilbehandlungen ein.

Kulturelles und Sehenswürdigkeiten in Pescara
Die Ursprünge der Stadt reichen in die Zeit vor die Eroberung durch die Römer zurück. Geschichte und Kultur haben in Pescara noch heute einen hohen Stellenwert. Seit 1969 findet jährlich im Juli das Pescara-Jazz-Festival statt. Ebenso erwähnenswert und von internationaler Bedeutung sind die wechselnden Kunstausstellungen im Museo d'Arte Moderne Vittoria Colonna. Auch sehenswert ist das Geburtshaus des berühmten Schriftstellers Gabriele D'Annunzio. Im Museo di Antiche Maioliche di Castelli findet man zudem besonders kostbare Keramiken von Castelli.

Freizeitaktivitäten kombiniert mit Gaumenfreuden
Im August herrscht in Pescara Fischfangverbot. Daher bietet sich dem Urlauber die Gelegenheit, das Meer auf einem Fischerboot zu erkunden. Für einheimische Fischer ist das ein willkommener Zusatzverdienst. Die berühmten Tremiti-Inseln sind mit einem Schnellboot zudem in 2,5 Stunden erreicht. Regionale Spezialitäten wie Maccheroni alla Chitarra oder Parrozzo, ein spezieller Kuchen mit Schokoladenüberzug, sollte man sich Hafenviertel von Pescara auf keinen Fall entgehen lassen. Ebenso empfehlenswert sind die typischen Weine von Pescara. Dazu zählen vor allem der Montepulciano und der Trebbiano d'Abruzzo. So erlebt man im Urlaub Gaumenfreuden und Kultur, verbunden mit Badespaß.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Italien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Pescara"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Pescara"
vorhanden.