Neuenburgersee

Europa Schweiz Neuenburgersee


Neuenburgersee

Historische Städte und traumhafte Natur rund um den Neuenburgersee
Der Neuenburgersee bietet eine verführerische Mischung aus traditionellen Winzerdörfern, gemütlichen Cafés am Seeufer und historischen Städten in einer für die Schweiz typischen Bilderbuchlandschaft. Ob per Boot, Minizug oder Fahrrad, die Region rund um Neuenburg schlägt die Besucher in ihren Bann.

Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art durch Neuenburg

Im Zug geht es durch die pittoreske Altstadt von Neuenburg. Dabei werden Gäste mit den wichtigsten Informationen zu berühmten Sehenswürdigkeiten versorgt und können die Atmosphäre der Stadt auf sich wirken lassen. Die Altstadt von Neuenburg ist nicht nur durch die sandsteinfarbenden Gebäude und die traumhafte Lage der Stadt am Neuenburgersee einen Besuch wert. Auch zahlreiche historische Gebäude wie das Schloss von Neuenburg und die Kollegiatkirche können bei der Zugfahrt durch die Altstadt bewundert werden. Kunstinteressierte kommen im Centre Dürrenmatt, in welchem die berühmten Zeichnungen und Kunstwerke von Friedrich Dürrenmatt ausgestellt werden, auf ihre Kosten.

Einmal um den Neuenburgersee mit dem Boot oder Fahrrad

Der Neuenburgersee ist umgeben von Weinbergen und das Südufer beherbergt zahlreiche Vogelarten in einem der größten Sumpfgebiete der Schweiz. Hier kommen vor allem Vogelbeobachter auf ihre Kosten. Besucher können die Reize des Neuenburgersees jedoch nicht nur von Land aus, sondern auch bei einer vierstündigen Schifffahrt rund um den See bewundern. Sportbegeisterte haben zudem die Möglichkeit, den See auch mit dem Fahrrad zu umrunden. Auf gut ausgeschilderten Wegen geht es durch die traumhafte Landschaft der westlichen Schweiz, vorbei an Winzerdörfern und durch das Feuchtgebiet mit mehr als 100 Vogelarten am Südufer des Sees.

Traditionelle Handwerkskunst im Westen der Schweiz erleben
Am letzten Septemberwochenende verwandelt sich die Stadt Neuenburg in die Bühne für eines der buntesten und ältesten Winzerfeste der Schweiz. Seit dem Jahr 1902 wird der Beginn der neuen Traubenernte und das Winzerhandwerk als solches mit Umzügen und Festakten gefeiert. Neuenburg ist zudem bekannt für ihr Centre Horloger, in welchem Interessierte die Handwerkskunst des Uhrmachers erlernen können und ihre eigene Taschen- oder Armbanduhr herstellen können. Auch die beiden Städte Le Locle und La Chaux-de-Fonds, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen, sind als Uhrmacherstädte bekannt. Eine handwerkliche Tradition, die das Bild der Region geprägt hat, ist der Pfahlbau. Die 22 Fundorte von Pfahlbauten rund um und im Neuenburgersee sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Im Pfahlbaudorf Lacustre wurden die Haustypen getreu dem Stil aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit nachgebaut und können von Besuchern besichtigt werden. Weitere Funde sind im Archäologiepark sowie im Landesmuseum Latenium ausgestellt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Schweiz könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Neuenburgersee"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.08.2019 20:44 Uhr

Ich kenne den , weder vom Namen her, noch das ich je selbst einmal dort gewesen wäre.

Allerdings härt es sich gar nicht so schlecht an, da könnte man mal hin, wenn man Urlaub in der Schweiz machen will.