Lausanne

Die Schweizer Weltstadt ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert
Inmitten von Weinterrassen liegt Lausanne am Genfersee malerisch eingebettet. In der Kongress- und Universitätsstadt geht es dynamisch zu. Mit Sitz des IOC trägt das Urlaubsziel offiziell den Titel "Olympische Hauptstadt". 2015 kam die Auszeichnung einer "Reformationsstadt Europas" hinzu.

In der französischsprachigen Westschweiz (Romandie) bietet Lausanne einen grandiosen Blick auf die Savoyer Alpen. Die Hauptstadt des Kantons Waadt gilt als zweitgrößte Stadt am Genfersee, die auf drei Hügeln erbaut wurde. Die steilen Gassen sind über Treppen miteinander verbunden. Es fährt eine ferngesteuerte U-Bahn. Der mittelalterliche Stadtkern ist autofrei. Überall laden gemütliche Cafés zum Verweilen ein. An der Rue du Bourg beginnt das Einkaufsviertel. Mittwoch und Samstag ist Markt am Palud Platz. Im modernen Flon-Viertel pulsiert das Nachtleben.

Einst im 4. Jahrhundert von den Römern am nördlichen Seeufer gegründet, überragt das heutige Stadtbild die frühgotische Kathedrale Notre-Dame de Lausanne. In der Schweiz an Größe unübertroffen, beherbergt der eindrucksvolle Bau auch das landesweit größte Musikinstrument. Die prächtige Fensterrose zählt zu den bedeutenden Kulturgütern Europas. Ein Nachtwächter ruft von 22 bis 2 Uhr die Stunden aus. Tagsüber gewährt der Turm eine fantastische Aussicht.

Unweit der Kathedrale im Stadtteil Cité befindet sich Schloss Saint-Maire, das für regionale Herrscher im markanten Zinnenstil errichtet wurde. Die Architektur erinnert an die Festung Veronas oder den Moskauer Kreml. Als Sitz der Kantonsregierung in Lausanne ist das Château nicht zu besichtigen. Von der ursprünglichen Stadtbefestigung mit 50 Türmen sind lediglich der Ale-Turm, sowie der Jacquemard-Turm von Schloss Ouchy übrig geblieben. Der ehemalige Bischofssitz ist inzwischen ein Hotel.

Gärten und Parks verleihen Lausanne auf 350 Hektar ein naturnahes Antlitz. Damit zählt das Reiseziel zu den grünsten Städten der Erde. Dieses unschätzbare Erbe lässt sich beispielsweise im Hermitage-Park erleben. Entlang des Sees erstreckt sich der Park des Olympischen Museums. Oberhalb der Stadt entfaltet der Sauvabelin-Park seinen Charme. Lohnenswert ist das AQUATIS.

Am Genfersee verzaubern die Uferkais von Ouchy mit mediterraner Atmosphäre. Der größte See Europas hält in Lausanne eine nostalgische Gourmet-Schifffahrt bereit. Zwischen der Schweiz und Frankreich werden etwa 40 Häfen angesteuert, unter ihnen Montreux oder Nyon. In Vevey ist die Chaplin's World zu besichtigen. Im Welterbe der Weingärten von Lavaux sind Radfahrer und Wanderer unterwegs. Der "Zug der Reben" fährt von Vevey nach Chexbres.

Als Kulturzentrum hat sich das Rolex Learning Center in Lausanne etabliert. Die Fondation de l'Hermitage zeigt hochkarätige Kunst. Weltberühmt ist das Béjart Ballet. Jährliche Höhepunkte wie Tanzwettbewerbe, Radrennen, Altstadtfest oder Jazzfestival ziehen viele Gäste an.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Schweiz könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lausanne"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Wuschel
01.11.2018 18:43 Uhr

Lausanne zu besuchen lohnt sich immer, es hat eine exponierte Lage direkt am Genfer See. Die Stadt bietet etliche Sehenswürdigkeiten und der ein oder andere Promi läuft einem auch über den Weg.