Reykjavik

Europa Island Reykjavik


Reykjavik

Reykjavik - das kulturelle Zentrum Islands
Reykjavik ist die Hauptstadt Islands und ein beliebtes Reiseziel für Familien, Paare und Alleinreisende, welche die nordische Kultur lieben. Die nördlichste Hauptstadt unseres Planeten liegt direkt am Meer und ist daher auch für Naturbegeisterte ein wunderbarer Urlaubsort. Aufgrund der recht überschaubaren Größe kann die Stadt innerhalb weniger Tage erkundet werden und alle Sehenswürdigkeiten sowie kulturellen Angebote liegen in einer angenehmen Entfernung zueinander und sind zu Fuß erreichbar.

Besondere Gebäude in Reykjavik
Bei der Kirche Hallgrímskirkja handelt es sich um einen Bau, welcher weltweit seinesgleichen sucht. Im Gebäude befindet sich die sogenannte Klais-Orgel, welche während den regelmäßig veranstalteten Gottesdiensten für eine wunderschöne musikalische Untermalung sorgt. Der zugehörige Glockenturm ist gut 76 Meter hoch und kann gegen Gebühr besichtigt werden. Von der Spitze des Turmes aus haben Besucher einen einmaligen Blick über ganz Reykjavik. Direkt vor der Kirche steht ein Denkmal von Leif Eriksson, dem ersten Entdecker Amerikas.

Modern, aber nicht weniger beeindruckend als die vielen historischen Gebäude ist die Harpa. Hierbei handelt es sich um ein mächtiges Konferenzzentrum mit anschließender Konzerthalle, welches direkt am Meer liegt. Die eindrucksvolle Fassade und die schiere Größe dieses Gebäudes versetzt alte und junge Besucher gleichermaßen ins Staunen. Wenn die Harpa des Nachts beleuchtet wird, bietet sich ein kurzer Besuch ebenso an wie tagsüber.

Laugavegur - Dreh- und Angelpunkt für Besucher
Wer in Reykjavik den Überblick über Touren, Führungen und Institutionen behalten möchte, der sollte sich auf die Laugavegur begeben - die Hauptgeschäftsstraße der Stadt. Neben kleinen Läden und zahlreichen Cafés gibt es dort Tourist-Infos und lokale Reisebüros, welche Besucher mit wichtigen Informationen versorgen. In diesen Büros lassen sich exklusive Touren buchen, welche man ohne die Hilfe eventuell übersehen hätte. Außerdem sind viele Events, welche Eintritt kosten, bereits im Vorfeld ausgebucht. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall.

Kultur, Kultur und noch mehr Kultur
In den bereits erwähnten Reisebüros können Urlauber kostenlose Karten erstehen, auf welchen alle sehenswerten Denkmäler und Gebäude der Stadt verzeichnet sind. Anhand dieser Tatsache lässt sich bereits erahnen, wie reich an Kultur die isländische Stadt ist. Neben urigen Schallplattenläden gibt es für Kulturinteressierte verschiedene kleinen und großen Museen. Besonders bekannt: das Kunstzentrum Reykjaviks. Regelmäßig werden hier spezielle kulturelle Veranstaltungen organisiert, welche teilweise keinen Eintritt kosten. Der Themenpark in einem Vorbezirk der Stadt führt Interessierte in das Leben der Wikinger ein. Ein Ausflug dorthin lohnt sich vor allem für Familien mit Kindern. Neben kostümierten Vorstellungen werden Besucher auch kulinarisch ganz wikinger-typisch versorgt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Island könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Reykjavik"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
12.11.2018 20:57 Uhr

Ich war leider noch nicht in Reyklavik, allerdings wäre es eine Stadt, welche ich sehr gerne einmal besuchen würde.

Dort kann man sicherlich ein paar schöne Tage verbringen.

Kommentar von giselle1506
04.11.2018 01:44 Uhr

Wieder so ein schönes Reiseziel dieses Reykjavik. Ich mag diese Art Landschaft einfach. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen jemals dahin zu kommen.

Kommentar von Wuschel
02.11.2018 11:19 Uhr

In Island war ich bisher noch nicht, obwohl das wegen der Geysire, der ganzen Landschaft wegen, ein tolles Reiseziel ist. Die Hauptstadt würde ich dann natürlich auch besuchen, vielleicht mit einem Tagesausflug.