Island

Europa Island


Island

Island - Die Naturschauspiele auf Island entdecken - ganz individuell
In Island gibt es viele Reiseziele fernab des europäischen Massentourismus. Meist liegen diese verborgenen Schätze abseits der allseits bekannten touristischen Pfade. Am einfachsten lässt sich Island per Mietwagen erkunden. Ein ganz besonderes Reiseerlebnis ist allerdings eine Landeserkundung auf dem Rücken eines Islandpferdes. Mit diesem Fortbewegungsmittel lassen sich die endlosen Weiten von Island phantastisch erleben. Islands Hauptstadt Reykjavík ist weltweit die nördlichste gelegene Hauptstadt. Das ehemalig landwirtschaftlich geprägte Dorf hat sich im letzten Jahrhundert zu einer pulsierenden Stadt entwickelt und bietet seinen Besuchern heute zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen. Insbesondere wer sich für Kunst und Musik interessiert, wird in Reykjavík voll auf seine Kosten kommen.

Naturliebhaber finden im Umland zahlreiche dampfende Quellen. Einmalig ist auch ein Besuch der Bláa Lónið (übersetzt: Blaue Lagune), die auf der Fahrt vom Flughafen nach Reykjavík gelegen ist. Die Lagune ist ein Salzwassersee der angenehme Badetemperaturen zwischen 37-42 °C hat. Viele Island Urlauber unternehmen als Tagesausflug den sogenannten « Golden Circle ». Das Programm beinhaltet Stationen in Þingvellir, Geysir und Gullfoss. Ersteres liegt auf einem Grabenbruch genau an der Grenze von der amerikanischer und der europäischer Kontinentalplatte. Der atemberaubende Ort wurde erstmals zu Zeiten der Wikinger als Volks-Versammlungsstätte benutzet und ging damit als ältestes demokratisches Parlament weltweit in die Geschichtsbücher ein. Der "Geysir" gilt als Aushängeschild von Island, auch wenn heute meist der benachbarte Strokkur-Geysir besichtigt wird.
Letzter Stopp auf der Tagestour ist beim Wasserfall Gullfoss. Über eine Höhe von 30 Metern und zwei Stufen stürzt hier das Wasser hinab. Nicht verpassen sollte man auf seiner Island Reise außerdem den spektakulären Norden von Island mit dem einzigartigen Mývatn-See, dem atemberaubenden Dettifoss-Wasserfall und der Ásbyrgi Felsenschlucht. Auf Island gibt es noch rund 30 aktive Vulkane. Viele Besucher machen auf ihrer Islandreise einen Abstecher im Snæfellsjökull-Nationalpark und besuchen den gleichnamigen Gletschervulkan. Aber auch der Hekla Vulkan im Süden Islands ist einen Besuch wert. Immer noch ein Geheimtipp ist das Seljavallalaug Bad ganz im Süden der Insel. Entlang der Ringstrasse befindet sich ein weiteres Highlight: die atemberaubende Felsenschlucht Fjaðrárgljúfur. Als Geheimtipp gilt zudem das Gebiet im Westen von Reykjavík, das Grótta genannt wird. Das Naturreservat beherbergt eine große Vogelwelt und eine markanten Leuchtturm. In den Abendstunden kann man hier einen phantastischen Sonnenuntergang erleben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Island"

Insgesamt 12 Kommentare vorhanden


Kommentar von Wuddy1965
28.03.2018 12:01 Uhr

wunderschöne Bilder die lust auf mehr machen ... aber ich habe Flugangst und werde demnach mir für solche Träumerreien mir eine DVD hohlen und einfach mich in den Urlaub träumen....

Kommentar von Ferraribiene
20.03.2018 11:33 Uhr

Einmal um die Vulkaninsel. Der schönste und bequemste Weg, Island zu erleben, ist die Straße Nummer eins, die zu allen Attraktionen führt. Eine heiße Angelegenheit.

Kommentar von giselle1506
13.03.2018 20:01 Uhr

Island würde mich auch ganz arg interessieren. Es gibt da so viel schönes zu entdecken. Sonnenuntergänge sind für mich schon von je her sehr reizvoll.

Kommentar von pidder
10.03.2018 17:17 Uhr

in Island meint man oft, die Zeit sei angehalten und an den Anfang der Entstehung der Erde gedreht worden, und man würde mancherorts direkt in die Glut der Erde blicken können. Man sollte es auf jeden Fall einmal erlebt haben!

Kommentar von Andrea11
10.03.2018 12:40 Uhr

Das ist ganz meins. Ich mag den Norden und Island interessiert mich sehr.
Ich werde sicher irgendwann dorthin reisen. Die Bilder sind toll. Auch der Bericht ist sehr gut geschrieben.

Kommentar von lelula3
06.03.2018 10:51 Uhr

Eigentlich hatte ich die "kalten" Länder nie als Länder auf meinem Zettel -aber in letzter Zeit lese ich so viel von Island, das muss wunderschön und sehr beeindruckend sein! Hoffentlich kann ich eine Reise dort hin bald mal ermöglichen...

Kommentar von Magier1972
03.03.2018 17:47 Uhr

Ich war 2 X in Island. Ich war am Gulfoss-.Wasserfall und habe auch die Geysire bewundert, da kann man die Uhr stellen wie pünktlich die in Aktion treten. In Reykjavik habe das größte Stück Torte meines Lebens zu mir genommen

Kommentar von Spongebob
28.02.2018 17:12 Uhr

Super beeindruckende Bilder und ein spannend verfasster Bericht über ein Land in dem ich zu meinem Bedauern bisher noch nicht verreisen konnte. Man müsste meinen da es nicht so weit weg ist, dass es günstig ist doch dem ist nicht der Fall. Daher kam es noch nicht dazu dass Ichs mal besucht habe.

Kommentar von Loonimau
27.02.2018 09:50 Uhr

Ich war bis jetzt noch nicht in Island. Aber die Bilder sehen toll aus und der Reisebericht macht Lust auf mehr.Auf die Blaue Lagune und die Polarlichter bin ich besonders gespannt.

Kommentar von PurpleColumbine
26.02.2018 07:41 Uhr

Nach Island möchte ich auch einmal. Dieses kleine und schöne Land mit den wenigen Einwohnern. Die Landschaft muß traumhaft sein. Es gibt dort viel zu sehen.

Kommentar von GoldSaver
24.02.2018 16:13 Uhr

Der Beitrag ist wirklich interessant und macht Lust auf mehr, spätestens jedenfalls nachdem man sich die traumhaften Fotos angeschaut hat.

Ich würde dort gerne einmal hinreisen.

Kommentar von jorenn
24.02.2018 00:03 Uhr

Würde auch gerne in der blauen Lagune baden gehen und die wunderschönen Lichtspiele am Nachthimmel bewundern gehen. Das könnte ein sehr schöner Aufenthalt dort werden :)