Erfurt

Eine Stadt mit bewegter Geschichte im Grünen Herzen Deutschlands
Die Hauptstadt des Bundeslandes Thüringen zeigt sich ihren Gästen gerne von Ihrer grünen Seite, als Stadt mit viel Natur, die zum Erholen und Relaxen einlädt. Dem wird sie sowohl durch ihren Ruf als Gartenbaustadt, als auch durch die vielen Parks, Grünflächen, zahlreichen Gewässern und 2000 Hektar Wald auf ihrem Stadtgebiet gerecht. Dabei liegt Erfurt im "Grünen Herzen Deutschlands", wie die Thüringer gerne ihr Bundesland aufgrund der reichen Fauna und Flora bezeichnen. Doch blickt Erfurt auch auf eine bewegte Historie zurück, von der eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmälern in der ganzen Stadt zeugen.

Sehenswertes Erfurt

Das heutige Stadtgebiet von Erfurt wurde bereits in prähistorischer Zeit besiedelt, die erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft stammt aus dem Jahre 742. Im Mittelalter erlangte Erfurt als Bistumssitz und Handelsstadt eine große Bedeutung. Viele Persönlichkeiten prägten im Verlauf der Geschichte die Stadt, allen voran der Reformator Martin Luther, der sein Studium an der Universität Erfurt absolvierte und seine Priesterweihe im Erfurter Dom St. Marien erhielt. Der Dom ist heute Wahrzeichen und bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt. Zusammen mit der Severikirche bildet er auf dem Erfurter Domberg ein einzigartiges architektonisches Ensemble, welches die Altstadt von Erfurt majestätisch beherrscht. Die Stadt besitzt einen der größten und am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne in ganz Deutschland. Besonders sehenswert ist auch die 120 Meter lange Krämerbrücke über die Gera, welche mit über dreißig heute noch bewohnten Häusern bebaut ist. Ebenfalls einen Besuch wert sind unter anderem die Zitadelle Petersberg, die Alte Synagoge und das Erfurter Rathaus.

Natur und Freizeit genießen

Von den vielen Grünflächen und Parkanlagen der Stadt sind besonders der romantische, weitgehend naturbelassene Venedig-Park und der 6,5 Hektar große Stadtpark hervorzuheben. Nahe der Zitadelle Cyriaksburg befindet sich der Egapark, das Gelände der Erfurter Gartenausstellung. In dem 36 Hektar großen Garten- und Freizeitpark lassen sich auch zahlreiche Ausstellungshallen, Pflanzenschauhäuser und themenbezogene Gärten besichtigen. Der Zoopark Erfurt ist der größte zoologische Garten in Thüringen und beherbergt mehr als 300 Tierarten. Wer die Umgebung erkunden möchte kann dies am besten auf einer Wanderung oder Radtour, etwa auf dem Gera Radweg oder dem Radfernweg Thüringer Städtekette.

Gastronomie, Events und Nachtleben
Erfurt verfügt über verschiedene Veranstaltungsorte für Großveranstaltungen und ist der Austragungsort vieler Muskievents, wie etwa der alljährlichen "Jazzmeile Thüringen". Daneben gibt es in der Stadt ein breites Angebot an Clubs und Diskotheken, wie dem Musikpark im Erfurter Hof. Viele urige Gasthäuser und Restaurants laden in der Stadt zur Einkehr. Zu den kulinarischen Spezialitäten der Region gehören selbstverständlich die deftige Thüringer Rostbratwurst und weitere Wurstspezialitäten, sowie der besonders am Martinstag traditionelle Gänsebraten mit Thüringer Klößen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Deutschland könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Erfurt"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von LilyAruna
06.01.2019 21:17 Uhr

Erfurt ist eine sehenswerte Stadt, die viele Möglichkeiten bietet, Freizeit zu gestalten oder sich zu erholen. Sicherlich ein interessantes Urlaubsziel.