Cuxhaven

Zwischen landschaftlichen und kulturellen Highlights an der Nordsee: Cuxhaven
Cuxhaven ist eine Stadt an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Sie begeistert mit typisch nordischem Charme und sehenswerten Bauwerken, vor allem aber auch einzigartiger Landschaft rundherum. Als größtes Seebad Deutschlands bietet sich hier dem Urlauber ein reichhaltiges Programm für Aktivitäten und Erlebnisse.

Sehenswertes in Cuxhaven
Die Stadt ist entgegen der umliegenden Region, deren erste Besiedlung weit in die Geschichte zurückreicht, noch relativ jung. Der Name geht auf die altgermanische Bezeichnung für erhöhtes Land zurück, womit die Lage der heutigen Nordseemetropole erklärt ist. Wer hier in Cuxhaven Urlaub verbringt, sollte unbedingt beim Wahrzeichen der Stadt, der Kugelbake, vorbeischauen. Der Begriff "Bake" geht dabei auf das Mittelalter zurück und versteht sich als Ausdruck für Seezeichen wie Leuchttürme. Das heute nachts angestrahlte Holzkonstrukt findet sich auch seit 1913 im Wappen der Stadt. Ebenfalls diese Bezeichnung weist das Fort Kugelbake auf. Dieses ist die letzte heute noch erhaltene Festung an der deutschen Nordseeküste. Sie entstand zwischen 1869 und 1879.

Das Wattenmeer als besondere Attraktion rund um Cuxhaven
Seit 2009 gehört das Wattenmeer, das von den Niederlanden bis hin zur dänischen Grenze reicht, zum UNESCO Weltnaturerbe. Urlauber können das Wattenmeer bei Cuxhaven bei Ebbe erwandern oder mit dem sogenannten Wattwagen zur knapp 11 Kilometer entfernten Insel Neuwerk fahren. Eine besondere Attraktion sind auch Ausflüge ins Wattenmeer auf dem Rücken der Pferde.

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten erzählen von der Geschichte Cuxhavens
Auf der Besichtigungsliste in Cuxhaven darf das Schloss Ritzebüttel nicht fehlen. Es wurde im 14. Jahrhundert erbaut und gehört zu den ältesten noch erhaltenen Profanbauten in der Region. Ebenso sehenswert ist die "Alte Liebe", eine Steinkonstruktion, die eine Begrenzung des Hafens an der Elbe darstellt. Dort kann der Schiffsverkehr gut beobachtet werden.

Touristisches Zentrum locken Besucher an
Der Stadtteil Döse in Cuxhaven gilt heute als touristisches Zentrum. Hier finden sich zahlreiche Pensionen und Hotels, aber auch Restaurants und Ferienwohnungen. Damit starten viele Gäste von hier aus, dem sogenannten Cuxland, ihre Besichtigungstour durch die Stadt. Die wichtigste Einkaufzone von Cuxhaven ist die Nordersteinstraße, die viele Touristen anlockt und neben Dingen des alltäglichen Bedarfs auch herrliche Souvenirs bietet.

Der Hamburger Leuchtturm als besonderes Gebäude
Was wäre eine Stadt am Meer ohne beeindruckenden Leuchtturm? Dieser heißt in Cuxhaven Hamburger Leuchtturm und ist massiv mit Mauern von einem Meter Dicke erbaut. Errichtet wurde er 1803 und zwar aus Backstein, geografisch befindet er sich in unmittelbarer Nähe zur Alten Liebe, wo er mit imposanten 23 Metern in die Höhe ragt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Deutschland könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Cuxhaven"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Cuxhaven"
vorhanden.