Bremen

Hansestadt mit historischem Charme - Bremen
Die Freie Hansestadt Bremen ist Stadt und Bundesland zugleich. Der Zwei-Städte-Staat, zu dem auch die Stadt Bremerhaven im Norden gehört, liegt an der Weser. Bremen schaut auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, was sich auch in traditionellen Festen widerspiegelt. So findet seit dem Jahre 1035 alljährlich im Herbst der "Freimarkt" statt, der heute mehr als 4 Millionen Besucher zählt.

Bis ins 8. Jahrhundert n. Chr. siedelten Menschen entlang der Weser. Auch das heutige Bremen wurde in dieser Zeit gegründet und im 12. Jahrhundert zur Stadt erhoben. Als das Städtchen sich in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts der Hanse anschloss, begannen Handel und Wirtschaft in Bremen zu florieren. Bis heute zeugen prächtige Bauwerke von dieser ersten Blütezeit Bremens. So etwa das gotische Rathaus mit seinem Ratskeller am Marktplatz, wo sich auch die zwei Wahrzeichen der Stadt befinden: der etwa 6 Meter hohe Roland und die Bremer Stadtmusikanten.

Rund um den Marktplatz von Bremen ist zudem der Dom St. Petri zu finden. Der romanische Bau wurde im 11. Jahrhundert aus Sandstein errichtet. Seine quadratischen Haupttürme sind über 90 Meter hoch und somit weithin sichtbar. Der Innenraum des Doms ist mit zahlreichen Skulpturen und Steinplastiken ausgestattet. Die Kirche "Unser Lieben Frauen" steht in unmittelbarer Nähe des Rathauses. Sie ist die zweitälteste Kirche der Hansestadt. Auch die Silhouette der Kirche St. Martini prägt heute das Stadtbild Bremens. Im 13. Jahrhundert wurde sie außerhalb der Stadtmauern gebaut. Heute steht sie im Zentrum von Bremen.

Das mittelalterliche Schnoorviertel von Bremen hat einen ganz besonderen Charme. Es erhielt seinen Namen von den einstigen Bewohnern, die Schiffstaue und Seile herstellten - die "Schnoor" (= Schnur). Viele Gebäude stammen aus dem 15. bis 19. Jahrhundert und stehen unter Denkmalschutz. Dieser historischen Bausubstanz verdankt das Viertel seinen romantischen Charakter. Heute lädt der Schnoor mit seinen schmalen Gassen zum Bummeln ein. Neben Cafés und Restaurants haben sich auch zahlreiche Kunsthandwerker, Galerien und Antiquitätenhändler angesiedelt.

Dass Bremen auch eine moderne Stadt ist, beweisen Bauwerke wie das Universum mit seiner Wissenschaftsausstellung oder die Bremer Stadthalle. Ebenso vielseitig wie die Architektur Bremens ist die Kulturlandschaft der Hansestadt. So zeigt das Überseemuseum umfangreiche Völkerkundesammlungen aus aller Welt. In der Kunsthalle Bremen sind Kunstwerke aus dem Europa des Mittelalters bis in die Gegenwart zu sehen. Während sich das Hafenmuseum mit der Geschichte der Bremer Häfen befasst, stellt das Heimatmuseum im Schloss Schönebeck die Geschichte der Region dar. Theater- und Musikvorstellungen runden das kulturelle Angebot Bremens ab.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Deutschland könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bremen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
13.08.2019 20:34 Uhr

Bremen, eine typische große Stadt in Deutschland und damit nichts, wo ich gerne wohnen wollen würde. Auch einen Ausflug/Urlaub kann ich mir nicht vorstellen, dort zu machen.