Ulm

Perle an der Donau - Ulm
Wer den Namen "Ulm" hört, denkt vermutlich als Erstes an das weltberühmte Ulmer Münster, das über den höchsten Kirchturm der Welt (161,53 Meter) verfügt. Aber die 125.000-Einwohnerstadt an der Donau hat noch zahlreiche weitere kulinarische, kulturelle und historische Attraktionen zu bieten.

Das Fischer- und Gerberviertel
Das Fischer- und Gerberviertel gilt gemeinhin als das schönste Ulmer Viertel. Mit seinen entzückenden Fachwerkhäusern, schmalen Gässchen und romantischen Brücken lockt es alljährlich Gäste aus ganz Deutschland und aus dem Ausland an. Im Fischer- und Gerbervietel befinden sich zudem zahlreiche sehenswerte Kunstgalerien und schmucke Geschäfte, die einen Besuch wert sind.

Mit Kindern in Ulm
Wer aus Baden-Württemberg oder aus einem anderen Bundesland in Deutschland zu einer Besichtigung Ulms aufbricht, kann guten Gewissens seine Kinder mitnehmen. Die Stadt ist nicht nur aufgrund ihrer großen Fußgängerzone ein kinderfreundlicher Ort. In der näheren Umgebung warten mit dem Kletterwald in Weißenhorn, dem Indoorspielplatz in Neu-Ulm und dem Planetarium in Laupheim zahlreiche Ausflugsziele darauf, von Familien mit Kindern erobert zu werden.

Kulinarische Highlights
Die besten Ulmer Cafés finden Besucher in der Fußgängerzone rund ums Fischer- und Gerberviertel. Das Café Fräulein Berger begeistert mit seinem Shabby Chic seine Gäste und auch das Café Naschkatze hält, was der Name verspricht. Hier gibt es köstliche Kuchenspezialitäten und andere süße Leckereien. Auch hochklassige Restaurants gibt es in großer Anzahl in Ulm: Das Restaurant Zur Forelle, das unmittelbar an der Donau liegt, bietet im historischen Ambiente einer Schenke aus dem Jahr 1626 leckere Fischspezialitäten. Das in einer ehemaligen Mühle untergebrachte Restaurant Zur Lochmühle hingegen begeistert durch schwäbische Spezialitäten und ein uriges Ambiente.

Der Rosengarten - ein duftendes Kleinod an der Donau
Der Rosengarten in Ulm zählt zu den schönsten floralen Gärten in Baden-Württemberg. Dieses duftende Paradies liegt direkt am Ufer der Donau und lädt nach einem Einkaufsbummel zum Entspannen ein. Zahlreiche Parkbänke sorgen dafür, dass die Besucher die beeindruckende Rosenpracht ganz in Ruhe genießen können.

Wandern auf der Schwäbischen Alb
Ulm ist nicht zuletzt ein paradiesischer Ort für Menschen, die gerne aktiv sind. Neben ausgedehnten Radtouren entlang der Donau erwarten die Besucher auch attraktive Wanderstrecken. Das Wandergebiet auf der nahen Schwäbischen Alb etwa zählt zu den schönsten Wanderregionen in Baden-Württemberg. Wanderer aus Deutschland und aus dem Ausland, die hier unterwegs sind, lieben besonders die Abgeschiedenheit und die lieblichen Höhenzüge, die mit dem passenden Schuhwerk mühelos gemeistert werden können.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Empfehlungen & Tipps

Ulmer Münster

Prägend für Ulm sowie die gesamte Region - der Ulmer Münster
Seit Jahrhunderten ist der Ulmer Münster prägend für die Stadt Ulm sowie natürlich für die gesamte Region. Der Grundstein für dieses Großprojekt wurde am 30. Juni 1377 gelegt. Berühmte Baumeister errichteten im Auftrag der Bürger der Stadt ein Bauwerk, das nach seiner Fertigstellung einmal Platz für 20.000 Menschen bieten soll. Der Bau sollte jedoch Jahrhunderte dauern, er wurde sogar im Jahr 1543 vorrübergehend eingestellt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Bau am Münster Ulm beendet.
Der Münster Ulm ist bis heute eine lebendige Kirche mit 1000 Gottesdiensten sowie zahlreichen Veranstaltungen. Besucher können unter anderem die 768 Stufen zur obersten Aussichtsplattform erklimmen. Der Turm des Ulmer Münster ist mit 161,53 Metern der höchste Kirchturm der Welt. Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, sollte eine spezielle Führung buchen, es gibt viel zu entdecken.


Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Baden-Württemberg könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ulm"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ulm"
vorhanden.