Heidelberg

Perfekte Kombination aus Romantik und Wissenschaft - die Universitätsstadt Heidelberg
Die älteste Universitätsstadt Deutschlands liegt eingebettet in ein hügeliges Tal, umgeben von Wäldern und steilen Felsen. Die historische Stadt am Neckar besticht nicht nur durch ihre berühmten Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit einem abwechslungsreichen kulturellen Programm. Heidelberg blieb während des Zweiten Weltkriegs weitgehend unversehrt, sodass im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Städten ein Großteil der schönen Vorkriegsarchitektur erhalten geblieben ist.

Weltberühmte Schlossruine über den Dächern von Heidelberg
Ein absolutes Highlight sind die Ruinen des hoch über der Stadt gelegenen Heidelberger Schlosses. Das Schloss ist eine Kombination aus mehreren Gebäuden, die einen Innenhof umgeben. Jedes Gebäude zeigt eine andere Epoche der deutschen Architektur. Die ersten Teile vom Heidelberger Schloss wurden um 1300 erbaut, aber erst mit Kurfürst Ruprecht III. (1398 - 1410) wurde es als königliche Residenz genutzt. 1764 wurde es durch Blitzschlag zerstört. Im Jahr 1800 begann Graf Charles de Graimberg mit der schwierigen Aufgabe, die Burgruine zu erhalten. Das Schloss ist entweder zu Fuß oder bequem mit der Bergbahn zu erreichen, die auch zum Königstuhl, dem Heidelberger Hausberg, führt. Von oben genießt man einen herrlichen Blick über den Fluss, die bewaldeten Hügel und die Stadt.

Romantische barocke Altstadt und Philosophie
In der prächtigen Heidelberger Altstadt im Schatten vom Schloss reihen sich nostalgische Denkmäler und Kirchen aneinander. Dazwischen gibt es exklusive Boutiquen, gemütliche Studentenkneipen, Brauereien, Weinstuben und viele weitere einladende Orte für eine schöne Pause. Das Heidelberger Tun ist das größte Weinfass der Welt und wurde 1751 von Kurfürst Karl Theodor erbaut, um den Wein unterzubringen, der von den pfälzischen Winzern als Steuer bezahlt wurde. Eine der berühmtesten Straßen von Heidelberg ist der Philosophenweg, der von Professoren und Philosophen der Universität berühmt gemacht wurde. Heidelberg bei Nacht ist genauso schön wie am Tag. Wenn das Schloss und die Alte Brücke aus dem 18. Jahrhundert beleuchtet sind, kann man Mark Twains Begeisterung über Heidelberg bei Nacht verstehen.

Vielseitiges kulturelles Angebot und kulinarische Köstlichkeiten
Das Angebot an kulturellen Aktivitäten in Heidelberg ist so vielfältig wie in keiner anderen Stadt vergleichbarer Größe in Deutschland. Angefangen bei der Musikveranstaltung Heidelberger Frühling über die Heidelberger Schlossfestspiele im Sommer bis hin zum Festival Enjoy Jazz. Besonders reizvoll ist die Schlossbeleuchtung mit Feuerwerk, die im Juni, Juli und September stattfindet. Im Dezember werden Besucher auf dem Weihnachtsmarkt mit Glühwein und Bratwurst verwöhnt. Das wohl berühmteste Schnitzelhaus in Baden-Württemberg, Alte Münz, hat eine Speisekarte mit mehr als 100 Schnitzelvariationen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Empfehlungen & Tipps

Schloss Heidelberg

Ein Symbol der Romantik - Schloss Heidelberg
Majestätisch thront das Schloss Heidelberg über den Dächern der Altstadt. Die Kurfürsten der Pfalz haben hier fünf Jahrhunderte lang residiert bis das Schloss Heidelberg im 17. Jahrhundert im dreißigjährigen Krieg sowie den Pfälzer Erbfolgekriegen zerstört wurde. Im 18. Jahrhundert verloren die Kurfürsten das Interesse am stark beschädigten Schloss Heidelberg und nach zwei Blitzeinschlägen im Jahr 1764 brannte es aus.
Maler, Poeten und Reisende waren und sind seit dem 18. Jahrhundert vom Schloss Heidelberg begeistert. Die Ruine über dem Fluss Neckar gilt heute als Symbol der Romantik und wird jährlich von mehreren Millionen Touristen besucht.  Besonders interessant sind der Fassbau, der Friedrichsbau oder das Elisabethentor. Die Schlossgärten haben ihren Reiz bis heute nicht verloren.


Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Baden-Württemberg könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Heidelberg"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Heidelberg"
vorhanden.