Chiang Mai

Thailands Rose des Nordens - Chiang Mai
Die zweitgrößte Stadt des Landes liegt in einer der schönsten Regionen Nordthailands. Chiang Mai ist von einer spektakulären Kulisse aus Tropenwäldern, Flüssen und Bergen geprägt. Zwischen charmanten Teakholzhäusern und modernen Betonbauten erwarten Reisende 200 buddhistische Tempel.

Wahrzeichen von Chiang Mai ist der Wat Doi Suthep. Zum königlichen Tempel in 15 Kilometern Entfernung sind Sammeltaxis unterwegs. Wem die 200 Stufen der Naga-Treppe bei hoher Luftfeuchtigkeit zu beschwerlich sind, kann gegen Gebühr einen Lift nutzen. Der Innenhof des Tempels darf nur barfuß betreten werden. Die prachtvolle Anlage mit einzigartiger Atmosphäre bietet einen grandiosen Ausblick auf Chiang Mai. Bei Nacht funkelt das Gold von Bauwerken und Statuen noch großartiger.

Der Wat Chiang Man gilt als ältester Tempel der Stadt, den 1297 Stadtgründer König Mengrei errichten ließ. Kostbarkeit der Anlage sind zwei heilige Buddhastatuen, die dem Schutz von Chiang Mai dienen.

Unweit zum Chiang Mai Gate genießen Ruhesuchende den Nong Buak Haad City Park. Hier findet am ersten Wochenende im Februar das berühmte Blütenfest statt. Neben dem prächtigen Blumenmeer ist eine festliche Parade sehenswert. Mitte April wird in der Metropole das Neujahrsfest Songkran gefeiert.

Im Herbst wird die Mae Jo Universität zum Schauplatz des Yi Peng Festivals, dessen Höhepunkt das Aufsteigen beleuchteter Laternen ist. Beim Lichterfest Anfang November werden in Chiang Mai kleine Boote zu Wasser gelassen. Mit ihnen sollen die Sorgen des vergangenen Jahres davon schwimmen. Auch das dreitägige Fest lockt mit einer Parade aus geschmückten Wagen.

An der Qua Lai Road ist die Walking Street eine Attraktion. Samstags öffnet der Nachtmarkt am Chiang Mai Gate. Noch toller sind die Stände sonntags an ihren Standorten in der Altstadt. Es lohnt sich, am Abend den Anusarn Markt an der Chang Klan Road zu besuchen. Die Nimman Road von Chiang Mai ist das angesagteste Viertel mit schicken Clubs.

Ein besonderes Erlebnis in Chiang Mai ist das Art in Paradise 3D-Museum. Die Malereien wirken so echt, dass sie Besuchern das Gefühl vermitteln, auf einem Surfbrett zu stehen oder auf einem Teppich zu fliegen. Insider empfehlen den Chiang Mai Grand Canyon. Das gleichnamige Café hält einen hübschen Ausblick bereit. Familien zieht es in den städtischen Zoo, zu dem ebenfalls ein Aquarium gehört.

Nahe Chiang Mai sind die Mae Sa Wasserfälle ein bemerkenswertes Naturschauspiel. Viele Gäste starten zu einer Trekkingtour in den Dschungel des Doi Inthanon National Park. Mit Glück können Besucher dort Pandas, Tiger und Elefanten beobachten. Auch Wildwasser-Rafting erfreut sich im südostasiatischen Chiang Mai großer Beliebtheit.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Thailand könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Chiang Mai"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
21.05.2019 18:55 Uhr

In Chiang Mai in Thailand gibt es einiges zu sehen. Hier finden Naturbegeisterte Natur zum beobachten oder einfach nur um in Ruhe zu entspannen. Wer sich lieber Kulturelles anschaut, kann unter anderem das 3D Museum besuchen und Kunst bewundern.