Usedom

Seebäder, Seebrücke und Fischbrötchen im Strandkorb - Usedom
Bereits der Name dieser schönen Insel lässt potenzielle Besucher an den weißen Sandstrand denken, den Gäste vom gemütlichen Strandkorb aus unter den blanken Sohlen spüren. Als eines der beliebtesten deutschen Reiseziele überhaupt hat die Insel jede Menge Abwechslung für verschiedene Geschmäcker zu bieten.

Auf keinen Fall verpassen: die Seebäder Usedoms
Wer nach Usedom kommt, der sollte mindestens eines der Seebäder besuchen, um die Insel in ihrer reinsten Form kennenzulernen. Das Seebad Trassenheide ist vor allem für Reisende mit Kinder attraktiv, da die Kleinen hier jede Menge Platz haben, um zu planschen und zu buddeln. An kaum einem anderen Ort lassen sich so tolle Sandburgen bauen wie auf Usedom. Der Besuch der Schmetterlingsfarm bietet sich auch an, wenn man mit Kindern auf Usedom ist. Hier kann man sich kaum sattsehen an der Farbenpracht der vielen verschiedenen Schmetterlingsarten.

Alternativ bietet sich eine Fahrt nach Karlshagen an. Auch dieses Seebad ist noch relativ jung und wird sehr gut gepflegt. Direkt im Ort stehen Gästebetten bereit, die auch zum kleinen Preis eine gemütliche Unterkunft bieten. Der gepflegte Campingplatz vor Ort lädt zum Verweilen unter freiem Himmel ein. Ein kilometerlanger Strand direkt vor den Toren des Campingplatzes zieht jedes Jahr viele Urlauber an.

Die Geschichte Usedoms: Licht und Schatten in Peenemünde
Kulturinteressierte finden in Peenemünde auf Usedom einen absoluten Besuchermagnet vor. Besonders geprägt ist das hier befindliche Museum durch die NS-Zeit. Aufgrund der guten Lage der Insel fanden hier verschiedene Vorbereitungen der damaligen Armee statt. Zudem gab es an diesem Ort eine Heeresversuchsanstalt und die erste deutsche Rakete wurde in Peenemünde gezündet. Das Museum erzählt die Geschichte einer Zeit, an welche die Menschen heute mit Grauen zurückdenken. Die Besichtigung des Museums lässt Besucher erfahrungsgemäß nicht mehr so schnell los und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Wandern auf Usedom: Genuss pur für Sportliche
Auf Usedom gibt es erstaunlich viele Wanderwege, die als sehr gut ausgeschildert gelten. Die Strecken sind in unterschiedliche Grade von leicht bis mittelschwer aufgeteilt und eignen sich daher auch für Ausflüge mit Kindern. Vierbeiner sind auf Usedom an vielen Orten willkommen. Wer gerne möchte, dass die ganze Familie vom Ausflug profitiert, der sollte den Rucksack packen und sich auf eine Erkundungstour über die Insel machen.

Das faszinierende Ökosystem und die Wege direkt am Strand lassen sich natürlich auch mit dem E-Bike oder mit dem Fahrrad erkunden. Auf diese Weise können Besucher noch mehr von der schönen Insel Usedom sehen. Da hier fast keine Autos unterwegs sind, dürfen sowohl Radler als auch Wanderer die unberührte Natur aus vollen Zügen genießen. Entlang des Meeres heißt es dann: Kraft tanken, frische Seeluft atmen und den Möwen lauschen.

Seebrücke Heringsdorf: die längste Seebrücke Deutschlands
Mit ihren gut fünf Metern Länge ist die Seebrücke Heringsdorf die längst Seebrücke im kontinentalen Europa. Heute ist die Brücke vor allem als Flaniermeile bekannt, in deren Nähe es sich wunderbar essen, trinken und einkaufen lässt. Unter anderem haben Besucher die Möglichkeit, das beliebte Muschelmuseum zu besichtigen. Wer nach einem schönen Spaziergang und dem Bummeln durch exklusive Geschäfte noch ein bis zwei Stunden erübrigen kann, der stattet dem Seebrücken Kino einen Besuch ab. Hier kann auch bei schlechtem Wetter die Zeit sehr gut genutzt werden.

Im Jahr 2010 wurde die berühmte Seebrücke auf Usedom noch einmal modifiziert. Um den Touristen ein breiteres Spektrum an verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten bieten zu können, wurde eine zusätzliche Mittelplattform gebaut. In der Folge haben sich hier verschiedene gastronomische Highlights etabliert. Kleine, aber feine Boutiquen machen es möglich, auf der Insel Usedom auch ausgefallen Kleidung, Accessoires und Kunsthandwerk zu erstehen.

In direkter Nähe zur Brücke befinden sich Bäckereien, Bistros und Restaurants. Hier ist sowohl für den kleinen als auch für den großen Geldbeutel etwas dabei. Besonders gefragt: Frische Fischbrötchen und feine Meeresfrüchte in jeglicher Variation.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Mecklenburg-Vorpommern könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Usedom"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Usedom"
vorhanden.