Taj Mahal

Architektonische Perle Indiens - Taj Mahal
Es ist eines der berühmtesten Mausoleen der Welt: das sagenumwobene Taj Mahal in Agra. Wer gerne nach Indien reisen möchte, der kommt an einem Besuch dieses märchenhaften Palastes natürlich nicht vorbei. Zentral in Agra gelegen gilt dieses Gebäude als der Palast der Liebe - und ist damit nicht nur für als Paare einen Ausflug wert.

Architektonisches Können mitten in Indien
Die Besucher dieses Palastes müssen keine Kenner der historische Architektur sein, um die Schönheit des Taj Mahal auf Anhieb zu erkennen. Angeblich haben an der Erbauung dieses Meisterwerks rund 20.000 Arbeiter teilgenommen und insgesamt haben die Bauarbeiten ganze 17 Jahre gedauert. Die Architektur stammt allerdings nicht gänzlich aus Indien, sondern entspringt teilweise auch dem Persischen. Doch nicht nur das Gebäude selbst ist ein Magnet für Besucher aus aller Welt. Insgesamt gehören zwischen 18 und 19 Hektar Grundfläche zum berühmten Taj Mahal. Hier lässt es sich wunderbar flanieren und träumen. Vor allem das große Wasserbecken im Zentrum der Anlage dient vielen Urlaubern als Ort der Ruhe und natürlich als beliebtes Motiv für wunderschöne Fotos.

Einlass in das schönste Gebäude in Agra
Wenn Urlauber das Taj Mahal in Agra nicht nur von außen, sondern auch von innen betrachten möchten, dann sollte sie sich auf eine Durchsuchung vorbereiten. Bevor der offizielle Pass für Besucher ausgehändigt wird, werden Touristen zumindest oberflächlich kontrolliert. Dieser Schritt ist wichtig für alle Beteiligten und dient der Sicherheit in Indien. Kameras sind erlaubt und sollten unbedingt mitgeführt werden. Bereits der Blick an die Decke ist Grund zum Staunen. Die hohe Kuppel und die reich verzierten Wände wird ein Besucher nicht so schnell wieder vergessen. Das Gebäude besteht aus einem großen Oktogon und einer Außenkuppel, welche ganze 30 Meter hoch ist. Von dieser Größenordnung lassen sich Alt und Jung beeindrucken. Wer mit Kindern reist, sollte allerdings darauf achten, dass diese auf den ausgewiesenen Wegen bleiben.

Mausoleum, Nebengebäude und Garten als eine Einheit
Wer den Besuch im berühmten Taj Mahal in Indien plant, der sollte ruhig mit einem halben oder gar mit einem ganzen Tag Aufenthalt in Agra rechnen. Die Attraktion besteht nämlich nicht nur aus dem Herzstück, dem Mausoleum. Ebenfalls besucht werden sollten sowohl die Nebengebäude als auch der bereits erwähnte Garten. Alle Bereich sind für den Besuch durch Touristen freigegeben. Das Mausoleum wird umgeben von einer Mauer aus rotem Stein, welche reich verziert wurde. Innerhalb dieser Mauern befindet sich der Paradiesgarten und kleinere Gebäude, welche betreten werden dürfen. Eines davon ist eine Moschee.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Indien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Taj Mahal"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Taj Mahal"
vorhanden.