Lahaul und Spiti

Lahaul und Spiti - Wo der Himmel die Erde berührt
Der Distrikt Lahaul und Spiti befindet sich im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh. Die dünnbesiedelte Region an der Grenze zu Ladakh und Tibet beeindruckt mit einer atemberaubenden Landschaft und einzigartigen Kulturgeschichte. Das kaum bekannte Reiseziel im Himalaya gilt als Geheimtipp. Hauptreisezeit ist im Mai und Juni.

Lahaul und Spiti werden heute von Keylong aus verwaltet. Das touristische Zentrum liegt oberhalb des Flusses Bhaga, auf einer Terrasse in 3.156 Metern Höhe. Insidern ist der Ort durch das Lahaul Festival bekannt, das alljährlich im Juli stattfindet. Ganz in der Nähe sind die Klöster Shasur und Tayal zu besichtigen.

Acht Kilometer von Keylong entfernt, gehört Kloster Kardang zu den berühmten Sehenswürdigkeiten von Lahaul und Spiti. Das weiße Gebäude mit Gebetsfahnen bietet ein reizvolles Erscheinungsbild im Lahaul-Tal. Es beherbergt eine umfangreiche Sammlung buddhistischer Schriften und traditioneller Musikinstrumente.

Die voneinander getrennten Täler Lahaul und Spiti zeigen sich in der Vegetation von ihrer unterschiedlichen Seite. Vor der Kulisse schneebedeckter Gipfel erweist sich Lahaul im Sommer als grüne Oase, in der sogar Gemüse angebaut wird. Yaks durchstreifen die Lingti-Ebene. Schneeleopard, Himalaya-Braunbär und Tibet-Gazelle leben im Kibber Wildlife Sanctuary oder im Pin Valley National Park.

Wer durch Lahaul und Spiti unterwegs ist, erreicht über den Kunzumer Pass das Spiti-Tal. Die nahezu unfruchtbare Region auf 4.270 Metern Höhe wird als Bergwüste bezeichnet. Hier trifft der Spiti-Fluss auf den Lauf des Satluj, der später in den Indus mündet. Spiti zeichnet sich durch seine Fülle an Wildblumen und Heilkräutern aus. Der klangvolle Name des Tales wird mit "Das mittlere Land" übersetzt.

Wie verschieden Lahaul und Spiti sind, verdeutlicht die Verständigung. Neben Tibetisch und Hindi kommen in Lahaul weitere Sprachen hinzu. Der tibetische Buddhismus gilt in Spiti als Hauptreligion. Lahaul ist sowohl buddhistisch, als auch hinduistisch geprägt.

Das Tabo Kloster in Spiti gehört zu den ältesten buddhistischen Klöstern Indiens. Im "Land der Lamas" ist der heilige Ort für seine Schätze an Thankas, Statuen und Fresken berühmt. Die UNESCO-Weltkulturerbestätte darf bei einem Besuch in Lahaul und Spiti keinesfalls fehlen.

Am Ostufer des Spiti-Flusses liegt Kaza, die größte Stadt der Region mit Hindu-Tempel und Kloster Ki Gompa. Die raue Schönheit der Umgebung verleiht dem Ort eine außergewöhnliche Atmosphäre. Von Kaza aus starten Bergsteiger bei einem Aufenthalt in Lahaul und Spiti zu ihren Touren. Abenteurer sollten nicht versäumen, die heimische Teigtasche Momo zu probieren.

Lahaul und Spiti gelten als erstklassige Reiseziele zum Skifahren, Rafting und Trekking. Sportler sollten die Höhenlage bei ihren Aktivitäten berücksichtigen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Indien könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Lahaul und Spiti"

Insgesamt 7 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
20.03.2018 01:30 Uhr

Lahaul und Spiti scheint der Beschreibung nach sehr interessant und vielseitig zu sein. Nun, in die Berge zieht es mich ja immer wieder, aber dort wäre ich dann auch eher vorsichtig.

Kommentar von jorenn
04.03.2018 09:16 Uhr

Naja für Wintersportler und Wandererfreund möchte ich mich nicht gerade bezeichnen und in diesen Höhen bei rauhen Temperaturen bin ich auch nicht mehr zu finden. Eher etwas für jüngere Liebhaber dieser Regionen.

Kommentar von Guni58
10.02.2018 00:41 Uhr

Urlaubsregion mit Flair und kulinarisch empfehlenswert. Hier kann man noch die Seele baumeln lassen. Hier kann man alle Erdenklichen Sport aktivietaeten betreiben. Ideal um erholt wieder den Arbeitsalttag zu starten.

Kommentar von Spongebob
08.02.2018 23:56 Uhr

Um ehrlich zu sein asoziiere ich das ferne Indien größtenteils mit der Armut. Ich weiß, dass das Land an sehr faszinierend ist, grade was das kulturelle betrifft aber das Leben der Oberschicht bekommt man nur in Bollywoodfilmen vermittelt.

Kommentar von PurpleColumbine
07.02.2018 07:55 Uhr

Indien mag ein sehr schönes Land sein. Indien ist aber kein Reiseziel für mich. Leider gehört Indien zu den Frauen verachtenden Ländern, und das geht gar nicht.

Kommentar von pidder
05.02.2018 22:24 Uhr

diese Gegend sagt mir überhaupt nichts. Deshalb bleibe ich bei einem bezahlbaren Urlaub in Europa, denn auch hier gibt es viel zu sehen und zu erleben

Kommentar von GoldSaver
05.02.2018 21:05 Uhr

Ich war noch nie in Lahaul und Spiti und ehrlich gesagt kannte ich diese Gegend in Indien noch nicht einmal vom Namen her, jedenfalsl bis jetzt.

Auch wenn mir das ein oder andere in dem Artikel gefällt, werde ich dort eher nicht hinreisen.