Odense

Attraktiver Ferienort für Familien: Odense
Die dänische Großstadt Odense befindet sich auf der Insel Fünen im Süden des Landes. Sie gehört zur Region Syddanmark. Die Ursprünge der Stadt gehen auf die Wikinger zurück, die hier zunächst eine Kultstätte zu Ehren ihres Gottes Odin errichteten. Im 14. Jahrhundert war der Ort bereits eine florierende Handelsstadt, die im 17. Jahrhundert sogar Hauptstadt von Dänemark wurde. Heute leben auf einer Fläche von 15 km² nahezu 179.000 Menschen. Damit ist Odense die drittgrößte Stadt in Dänemark. Der Flughafen, ein gut ausgebautes Radwegenetz sowie die gute Anbindung an Straßen- und Schienenwege machen Odense zu einem attraktiven Reiseziel.

Die architektonischen Highlights von Odense
Von der Geschichte Odenses berichten viele Bauwerke, die im Mittelalter entstanden - so etwa der gotische Dom St. Knuds aus dem 14. Jahrhundert, der durch seinen lichten Innenraum und einen prachtvoll gestalteten Altar besticht. Zu den Sakralbauten der Stadt gehören auch die Kirchen St. Hans, St. Albani mit ihrem 54 Meter hohen Turm sowie die Fredenskirke, die Vor Frue Kirke und der moderne Bau der Munkebjerg Kirke aus dem Jahre 1962. Darüber hinaus ist das Rathaus der Stadt aus dem 19. Jahrhundert sehenswert. Das Odense Slot hat seinen Ursprung in einem Kloster aus dem 13. Jahrhundert, das nach der Reformation an die Krone von Dänemark überging. Über die Jahrhunderte war es Königsresidenz, Hospital und auch Museum. Heute ist ein Teil der kommunalen Verwaltung im Schloss untergebracht.

Kulturelle Abwechslung
In Odense gibt es einige Museen, die sich den unterschiedlichsten Themen widmen. So haben die Freilichtmuseen "Den Fynske Landsby" und "Jernalderlandsbyen" einen ländlichen Charakter und zeigen originalgetreue Nachbauten von Wohn- und Wirtschaftshäusern, wie sie einst auf der Insel Fünen üblich waren. Dass auch der Verkehr eine große Rolle spielte, zeigen das "Danmarks Jernbanemuseum" mit seiner Sammlung von Fähren und Eisenbahnen sowie das "Europaeisk Automobilmuseum" mit seinen historischen Autos. Im Zoo von Odense gibt es Tiere von allen Kontinenten der Erde zu sehen. Besonders bekannt ist der Zoo jedoch für die Aquarien in seinem Ozeaneum.

Odenses märchenhafte Ausstellungen
Einer der bedeutendsten Söhne der Stadt, der weit über die Grenzen von Dänemark bekannt geworden ist, war der Dichter und Schriftsteller Hans Christian Andersen. Ihm zu Ehren wurden bereits 1908 und 1931 Museen eröffnet. Sie sind in dem Geburtshaus und im Haus, in dem der Schriftsteller seine Kindheit in Odense verlebte, untergebracht. Das Kindermuseum "Fyrtøjet" bietet Kids ein abwechslungsreiches Programm. So können sich die Kleinen unter anderem kostümieren und Andersens Geschichten und Märchen nachspielen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Dänemark könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Odense"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Odense"
vorhanden.