Riga

Sehenswerte Perle des Baltikums - Riga
Lettlands Hauptstadt Riga ist zugleich die größte Metropole des Baltikums. Die geschichtsträchtige Hansestadt liegt in der gleichnamigen Bucht am Unterlauf der Düna. Europas Reformationsstadt ist als Wochenendtrip für Architekturbegeisterte und Kulturliebhaber ideal.

Wo das Herz der Hauptstadt schlägt
In der reizvollen Altstadt sind Sehenswürdigkeiten wie die Petrikirche gut zu Fuß erreichbar. Auf dem Turm des UNESCO-Weltkulturerbes erwartet Reisende in 72 Metern Höhe ein fantastischer Panoramablick über Riga. Die Basilika in Backsteingotik ist ein beliebter Veranstaltungsort der einstigen Kulturhauptstadt Europas. An die Petrikirche grenzt direkt der Rathausplatz von Riga an, dort befindet sich das bekannteste Gebäude der Stadt. Das Schwarzhäupterhaus aus dem 14. Jahrhundert beeindruckt mit reich verzierter Giebelfassade, die an ein holländisch-flämisches Zunfthaus erinnert. Vermutlich diente es Kaufleuten und Bürgerschaft von Riga als Versammlungsort. Heute verweilen Gäste in einem gemütlichen Café.

Wovon Architekturfans begeistert sind
Rund zehn Minuten von der Altstadt entfernt, bummeln Touristen in der Albertstraße entlang prächtiger Jugendstil-Gebäude. Weltweit einzigartig ist, dass die Stadtmitte von Riga etwa zu 40 Prozent aus Bauten im Stil des Art Nouveau besteht. Am Stadtrand von Riga ist der älteste Wohnkomplex zu besichtigen. Das mittelalterliche Ensemble "Die Drei Brüder" steht in der Maza-Pils-Straße dicht aneinander gedrängt. In ihnen ist unter anderem ein Architekturmuseum untergebracht. Ihre Nationalbibliothek nennen die Bewohner von Riga liebevoll "Schloss des Lichts". Der imposante Entwurf des namhaften Architekten Gunars Birkerts beherbergt einen Bestand aus vier Millionen Büchern.

Wohin es Kulturliebhaber zieht
Das Nationalmuseum für Kunst in Riga lädt zu einem Rundgang durch 200 Jahre lettische Kunstgeschichte ein. Die Sehenswürdigkeit gewährt Interessierten Einblick in die größte Sammlung des Landes. Präsentiert werden die Meisterwerke in historischem Ambiente, das allein schon einen Besuch wert ist. Am Aspazijas-Boulevard haben Nationaloper und Ballett im Weißen Haus von Riga ihren Platz gefunden. In der Saison von September bis Mai sind den Zuschauern rund 200 Vorstellungen geboten. Der deutsche Komponist Richard Wagner war einige Jahre lang im Haus tätig.

Wohin sich noch ein Besuch lohnt
Im Jahre 1930 öffnete erstmals der Zentralmarkt Riga. Früher Zeppelin-Hangar der deutschen Armee, wuchs das Areal für Lebensmittel schnell zu einem der größten Märkte Europas. Zu den Spezialitäten zählen Kwas, Hanfbutter und Schwarzbrot. Ein Geheimtipp in Riga ist der Stadtteil Pardaugava mit dem Kalnciems-Viertel. Dort gilt die Holzarchitektur aus dem 19. Jahrhundert als Attraktion. In malerischen Hinterhöfen werden Märkte veranstaltet oder Feste begangen, die zu einer kulinarischen Entdeckungsreise einladen. Bei einer Fahrt im Schiguli-Auto können sich Urlauber auf Zeitreise in die russische Vergangenheit Lettlands begeben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Lettland könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Riga"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Riga"
vorhanden.