Jurmala

Der paradiesische Kurort im Baltikum - Jurmala
Etwa 15 Kilometer von der Hauptstadt Riga entfernt liegt die Stadt Jurmala. Sie ist ein wunderschöner Kur- und Badeort mit kilometerlangen Sandstränden und flachem Meerwasser. Das Resort erlebte seinen Aufschwung in der Sowjetzeit und war unter den Ländern der ehemaligen Sowjetunion als exzellenter Veranstaltungs- und glamouröser Erholungsort bekannt. Jurmala hat im Laufe der Zeit nichts von seinem Charme und seiner Lebendigkeit verloren und gehört auch heute noch zu den beliebtesten Urlaubszielen im Baltikum.

Der größte Kurort im Baltikum
Jurmala zeichnet sich durch eine Holzarchitektur und Gebäude im Landhausstil aus. Der Bau des Ortes hat sich historisch zusammen mit der Entwicklung zum Kurort vollzogen, als viele Menschen zu einer Kur und zur Entspannung kamen. Romantische Straßen und Holzhäuser, umgeben von Pinien, vermitteln auch heute noch die Vision der alten Zeiten. Die Holzgebäude von Jurmala sind ein bedeutendes und einzigartiges Kulturerbe. Sie verfügen über weitläufige Gärten, Swimmingpools, Brunnen und Gartenskulpturen, die von renommierten Architekten entworfen wurden. Harmonisch liegen Klassizismus, Jugendstil, Nationalromantik und Funktionalismus beieinander. Die Liste der Baudenkmäler umfasst 414 Gebäude, aber mehr als 4.000 entsprechen dem Status von historischen Gebäuden.

Die Perle des Baltikums hat ein pulsierendes Stadtzentrum

Jomas iela ist eine der wichtigsten und ältesten Straßen von Jurmala. Sie hat sich im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ort für erholsame Spaziergänge und gastronomische Leckereien entwickelt. In der kilometerlangen Fußgängerzone kann man den Lebensrythmus von Jurmala kennenlernen und Dutzende Restaurants, Cafés, Geschäfte und Hotels warten hier auf die Gäste. Die Restaurants bieten lettische, russische, ukrainische und libanesische Küche an. Die Sommercafés sind unkompliziert und preiswert. Eine große Auswahl an günstigen Restaurants bietet gegrillte Fisch- und Fleischgerichte mit gekühltem Bier. Im Sommer findet in der Jomas iela auch das traditionelle Straßenfest statt, das Einwohnern und Besuchern die Möglichkeit bietet, an einer Vielzahl von Konzerten, Theateraufführungen, Workshops, Umzügen und Sportveranstaltungen teilzunehmen. Die Parallelstraße Juras liegt am nächsten bei den Dünen von Jurmala, wo fast alle typischen Architekturstile des Ortes zu finden sind. In der Jurasstraße gibt es 23 architektonische Denkmäler von staatlicher und lokaler Bedeutung.

Liebhaber von Outdoor Aktivitäten werden begeistert sein

Jurmala besitzt einzigartige natürlichen Ressourcen wie therapeutisches Thermalwasser, Moorschlamm, Kiefernwälder, gesundes Meeresklima, Dünen und 32 Kilometer lange Strände. Die qualitativ hochwertigen, sicheren und gut ausgestatteten Strände sind aus weißem Quarzsand und wurden mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Sie sind auch für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zugänglich. Jurmala ist ein ausgezeichneter Ort für einen Urlaub mit der ganzen Familie. Viele Kureinrichtungen und SPA-Zentren bieten ein umfangreiches Angebot an Schönheits- und Pflegeprogrammen. Der Ort ermöglicht auch verschiedenste sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen für Kinder und Familien. Livu akvaparks ist der größte Wasserpark im Baltikum und besonders bei Familien beliebt. Hier gibt es zahlreiche Rutschen und verrückte Fahrgeschäfte. Im Kemeri Nationalpark gibt es seltene und geschützte Tier- und Pflanzenarten, Schwefelquellen, Wanderwege und einzigartige architektonische Stätten wie das große Sanatorium. Der nahegelegene Ragakapa Naturpark beeindruckt durch ein einzigartiges Ökosystem von Kiefern, die auf Sanddünen wachsen. Romantiker können die Abgeschiedenheit in einem der am Stadtrand gelegenen Fischerdörfer genießen.

Unterhaltung für jeden Geschmack
In Jurmala gibt es mehrere Museen und Galerien. Das Freilichtmuseum lädt dazu ein, die Geschichte des Ortes, eines ehemaligen Fischerdorfes kennenzulernen. Der Komplex der Dzintari Konzerthalle ist ein natürliches und architektonisches Meisterwerk an der Ostsee. Er umfasst einen eleganten Konzertsaal aus den 1930er Jahren mit hervorragender Akustik, den Kleinen Saal und den Sommerkonzertgarten aus den 1960er Jahren. Die Dzintari Konzerthalle ist ein beliebter und berühmter Veranstaltungsort, in dem nicht nur bekannte lettische Künstler auftreten, sondern auch weltberühmte Namen zu finden sind. Das musikalische Angebot reicht von Volksmusik und Klassik bis hin zu Rock- und Popmusik. Jährliche Festivals sind zu einer langen Tradition geworden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Lettland könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Jurmala"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Jurmala"
vorhanden.