Halong-Bucht

Asien Vietnam Halong-Bucht


Halong-Bucht

Eine atemberaubende Küstenlandschaft: die Halong-Bucht

Sie gehört nicht nur zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Vietnam, sie ist weltweit eine der spektakulärsten Küstenlandschaften: die Halong-Bucht. Das etwa 1.500 Quadratmeter große Gebiet liegt im Golf von Tonkin im Norden des Landes. Dort ragen 1669 Kalkfelsen in unterschiedlichen Größen und Höhen aus dem Wasser. Während die bizarre Felslandschaft nach der Mythologie die Spur eines Drachen ist, haben Geologen eine einfachere Erklärung für die fantastischen, teilweise dicht mit Urwald bedeckten Felsen. Sie sind Reste eines Kalkplateaus, das im Laufe der Zeit im Meerwasser verschwinden wird.


Die "Bucht des untertauchenden Drachen"
So heißt Halong übersetzt. Die Felsen stehen seit 1994 auf der UNESCO Weltnaturerbeliste. Die Halong-Bucht grenzt im Süden sowie Südosten an den Golf von Tonkin, im Norden an China. Im Westen und im Südwesten wird die Halong-Bucht von der Insel Cát Bà begrenzt. Die Halong-Bucht besitzt eine rund 120 Kilometer lange Küstenlinie. Zahlreiche Strände und Grotten können nur bei Ebbe betreten werden, dichter Dschungel bedeckt viele Felsinseln. Zwischendurch ziehen zahlreiche der schwimmenden Dörfer in der Bucht die Aufmerksamkeit auf sich. Dies alles erzeugt eine fantastisch anmutende Landschaft, die durch die Dschunken und Ausflugsboote einen einzigartigen Charme erhält.

Felstürme wie Perlen an einer Schnur
Die bis über 300 Meter hohen Felsentürme in der Halong-Bucht bilden ein großartiges Labyrinth. Sie ragen aus dem grün bis türkis schimmernden Wasser heraus. Märchenhaft schön ist dieses Landschaft, vor allem wenn man sie vom Schiff aus betrachten kann. Es gibt Eintages- oder Mehrtagestouren für Touristen. Es ist ein großartiges Ereignis, mit einer traditionellen Holzdschunke die Bucht des "herabsteigenden Drachen" zu entdecken. Kreuz und quer geht es durch die verwunschene Landschaft. Schroffe Felstürme und Kalkkuppeln ragen aus dem Meer und zwischen den grün überwucherten Felskegeln schimmern weiße Strände im grün-blauen Meer. Oftmals liegt ein zarter Dunst in der Luft, was der Halong-Bucht etwas Traumhaftes und Unwirkliches verleiht. Über allem liegt ein poetischer Charme, der jeden Besucher in seinen Bann zieht.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Halong-Bucht
Ein Muss ist auch ein Besuch der Thien Cung Höhle (Dau Go Höhle) mit ihren mächtigen Stalaktiten und Stalagmiten. Sie befindet sich im Südwesten der Halong-Bucht. Traumhaft schön sind außerdem Ausflüge auf die Cat Ba Insel im Südwesten oder zur Lanha-Bucht, die noch unbekannter aber ebenfalls sehenswert ist. Einsame und versteckt liegende Ecken in der Halong-Bucht können Besucher auch auf eigene Faust mit dem Kajak entdecken. Ein Highlight auf Cat Ba ist Monas Restaurant, wo man auf der Dachterrasse mit Blick auf die fantastische Landschaft den Tag perfekt ausklingen lassen kann.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Vietnam könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Halong-Bucht"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
10.08.2019 03:48 Uhr

Ich kenne die Halong Bucht un Vietnam nicht und ob es die spektakulärste Bucht der Welt ist, ist wohl ansichtssache. Allerdings gehört sie sicher zu einer der spektakulärsten, immerhin hat man nicht überall so viel Kalkfesen aus dem Wasser ragen.