Dschibuti

Dschibuti Stadt - Tauchparadies am Horn von Afrika
Dschibuti ist die Hauptstadt der gleichnamigen ostafrikanischen Republik. Die multikulturelle Hafenstadt mit rund 475.000 Einwohnern befindet sich am Golf von Aden. An der Meerenge von Bab al-Mandab gelegen, zählt das Reiseziel zu den wärmsten Städten der Erde. Die Monate Oktober bis März eignen sich klimatisch am besten zu einem Aufenthalt.

Die Metropole zeigt sich in einer charmanten Mischung aus arabischer Bauweise und europäischem Kolonialstil. Französische Einflüsse prägen die Küche in Dschibuti. Eintopf mit Ziegenfleisch ist weit verbreitet. Hauptnahrungsmittel sind Meeresfrüchte und Fisch, die mit einer scharfen Soße serviert werden. Wer einen typischen Markt kennenlernen möchte, dem sei der Marché Central empfohlen.

Am Place du Mahmoud Harbi befindet sich eine der ältesten Moscheen des Landes. 1906 wurde die Hamoudi Mosque im Abbasiden-Baustil errichtet. Ursprünglich stammt die Architektur aus Mesopotamien. Ihr Inneres bietet 1.000 Gläubigen Platz. Wer Dschibuti erkundet, kommt an diesem imposanten Bauwerk nicht vorbei.

Eine Sehenswürdigkeit ist das Stade National Gouled für 10.000 Zuschauer. In dem Mehrzweckstadion von Dschibuti finden hauptsächlich Fußball- und Leichtathletikveranstaltungen statt. Als Touristenmagnet gilt das Tropenaquarium. Es gewährt einen Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt des Roten Meeres.

Am Seehafen von Dschibuti starten Angeltouren und Tauchsafaris. Im Golf von Tadjoura befinden sich die Inseln Maskali und Moucha, die als Tauchreviere bekannt sind. Die Maskali Islands liegen in 15 Kilometern Entfernung. Das Archipel der Musha-Inseln beeindruckt mit traumhaften Stränden, einzigartigen Koralleninseln und geschützten Mangrovensümpfen.

45 Autominuten von Dschibuti entfernt, liegt der schönste Strand der Metropole: der Khor Ambador Beach. Von Oktober bis Januar zieht die Bucht von Ghoubbet viele Naturliebhaber in ihren Bann. Hier wird die Wanderung von Walhaien zur Touristenattraktion. Zu den Höhepunkten jeder Reise zählt das Schwimmen mit den gutmütigen Meeresbewohnern, die zu den größten ihrer Art gehören.

In den Goda Mountains wandern Urlauber auf sehenswerten Routen. Die Zone liegt im Day Forest National Park, dem einzigen Schutzgebiet des Landes. Der Bergwald nahe Dschibuti zeichnet sich durch eine seltene Tier- und Pflanzenwelt aus, in der Antilopen und Leoparden einen natürlichen Lebensraum finden. Der höchste Gipfel heißt Array und reicht bis in 1.750 Meter Höhe.

Kalksäulen und Thermalquellen am Lac Abbé prägen die Umgebung von Dschibuti. Die unwirkliche Atmosphäre diente im Film "Planet der Affen" als reizvolle Kulisse. Am Abend bevölkern Flamencos den salzhaltigen See, der sich bei einer geführten Tour entdecken lässt. Das Ausflugsziel Lac Assal zählt weltweit zu den tiefstgelegenen Orten. Der Salzgehalt des Wassers übertrifft die Menge im Toten Meer.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Dschibuti"

Insgesamt 12 Kommentare vorhanden


Kommentar von Wuschel
28.07.2018 13:52 Uhr

Dschibuti liegt direkt am Golf von Aden und ist ein Taucherparadies. Allerdings würde ich nicht dorthin reisen, es mir einfach zu heiss dort selbst im Winter.

Kommentar von Denise
20.03.2018 10:49 Uhr

Für Taucher ein sehr schöner Ort. Der Strand ist nicht umsonst der schönste der Metropole. Habe leider nur Bilder gesehen aber sobald ich mehr gespart habe werde ich mit Sicherheit einen Ausflug dorthin machen.

Kommentar von Spongebob
11.03.2018 06:07 Uhr

Das klingt total nach einem perfekten traumhaften Urlaubsziel. Da bekommt man beim Bericht und den Bildern ja richtig Fernweh. Super spannend. Ja wirklich.

Kommentar von pidder
10.03.2018 17:24 Uhr

bestimmt ist ein Urlaub in dieser Region unvergleichlich schön, andererseits aber muss man selbstverständlich über das nötige Kleingeld verfügen. Letzteres ist bei mir nicht vorhanden.

Kommentar von Magier1972
08.03.2018 19:29 Uhr

Das muss ein schönes Urlaubsziel sein ,aber leider auch weit weg.Ich glaube nicht dass ich da hinreisen werde.ich war schon mal in Ost-Afrika vor 30 Jahren..

Kommentar von flagflag
05.03.2018 16:22 Uhr

Dschibuti klingt als Urlaubsziel wirklich sehr interessant. Der Nähe liegende See gehört zu den Salzreichsten Gewässer der Erde. Dann muss ich mir wirklich überlegen einmal Urlaub dort zu machen, um das testen zu können.

Kommentar von McRaffy
02.03.2018 13:45 Uhr

Ich habe noch nie etwas von dieser Ortschaft gehört/gelesen. Ein Dank an die Betreiber dieser Webseite. Mit diesen kurzen und einfachen Artikel werden Horizonte erweitert. Weiter so!

Kommentar von GoldSaver
28.02.2018 21:07 Uhr

Ich muss sagen die Unterwasserwelt scheint ja in Dschibuti wirklich traumhaft zu sein. Auch sonst, wäre es sicherlich einmal Interessant die afrikanische Tierwelt kennen zu lernen, aber dennoch eher nichts für mich als Urlaub.

Kommentar von Loonimau
28.02.2018 09:35 Uhr

Von Dschibuti höre ich auch zum ersten Mal. Aber die Bilder sehen klasse aus udn auch der Reisebericht macht Lust auf mehr. Ich glaube dort gibt es viel zu entdecken.

Kommentar von giselle1506
20.02.2018 03:28 Uhr

Dschibuti habe ich auch noch nicht gehört. Wenn es nicht so weit weg wäre, sicher eine Urlaubsreise wert. Die Bilder lassen das zumindest erahnen. Einfach nur schön.

Kommentar von PurpleColumbine
19.02.2018 08:07 Uhr

Ach Du meine Güte. Dschibuti. In Ostafrika. Davon habe ich ja bis heute noch nie gehört. Muß sagen, daß mir die Bilder allerdings sehr gut gefallen ...

Kommentar von jorenn
17.02.2018 22:16 Uhr

Für uns Europäer ist Dschibuti etwas weit weg. Die Bilder sind wunderschön und machen sehr wohl Laune da hin zu fliegen.