Caracas

Caracas - im Herzen Venezuelas
Mit über fünf Millionen Einwohnern ist Caracas nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt Venezuelas. Tropisch, aber angenehm ist das Klima in der am Meer und an den Bergen gelegenen Stadt. Eine einzigartige Skyline, exquisite Stadtteile, kulturelle Dynamik und südamerikanischer Charme kennzeichnen die Stadt, deren offizieller Name "Santiago de Léon de Caracas" ist.

Natur, Kultur und kulinarische Genüsse
Das Gebirge und die traumhaften und karibischen Strände sind jeweils innerhalb einer halben Stunde von Caracas erreichbar. Zahlreiche Museen erzählen die Geschichte des Landes. Für Kinder gibt ein eigenes Kindermuseum. In erstklassigen Restaurants können Sie sowohl venezolanische als auch internationale kulinarische Spezialitäten genießen. Riesige Einkaufszentren laden zur Shopping-Tour ein.

Colonia Tovar
Beliebtes Ausflugsziel von Einheimischen und Touristen ist das gut 50 Kilometer entfernt liegende Bergdorf Colonia Tovar. Es wurde im 19. Jahrhundert von Siedlern aus dem Kaiserstuhl gegründet. Alemannische Traditionen werden hier gepflegt. Auf den Speisekarten finden Sie Schweinshaxe, Sauerkraut und Spätzle. Das Oktorberfest wird jedes Jahr begangen.

Besondere Parks
Caracas zeichnet sich durch eine Vielzahl an Parks aus, die sich hervorragend zum Spazierengehen und zum Erkunden der tropischen Natur eignen. Der größte Park in Caracas ist der weitgehend unberührte Nationalpark El Avila. Von hier aus haben Sie in 400 Höhenmetern eine optimale Aussicht über Caracas.

Der Park Los Caobos liegt im Zentrum der Stadt. Unter seinen kühlenden Bäumen können Sie Erholung finden und Energie tanken für die anstehenden Touren. Begehrtes Ziel ist außerdem der riesige Parque del Este. Hier finden Sie neun Seen, einen Kaktusgarten und ein Planetarium.

Berg Avila

Mit der Seilbahn können Sie auf den über 2.500 Meter hohen Berg Avila fahren, um dort die angenehm kühle Temperatur zu genießen. Wenn Sie sich sportlich betätigen möchten, können Sie hoch oben sogar schlittschuhlaufen.

Universität
Im Zentrum von Caracas liegt die riesige Universität von Venezuela ("Universidad Central de Venezuela in Caracas"). Über einen Zeitraum von 20 Jahren wurde die größte Universität des Landes vom Architekten Carlos Raul Villanueva geschaffen. Bestehend aus insgesamt 87 Bauten und veredelt durch viele andere Künstler, wirkt sie wie eine eigene Stadt und beeindruckt mit einem international geprägten, höchst individuellen Baustil. Von der UNESCO wurde die Universität zum Weltkulturerbe ernannt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Urlaubsziele in Venezuela könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Caracas"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
04.11.2018 22:48 Uhr

Berge und Meer- was will man mehr. Caravan hört sich gut an, liest sich gut und zeigt schöne Bilder. Mir könnte die Stadt gut gefallen. Vielleicht schaffe ich es im nächsten Leben mal dahin.

Kommentar von Wuschel
29.10.2018 17:35 Uhr

Caracas, die Hauptstadt von Venezuela, ist sicherlich ein lohnenswertes Reiseziel. Allerding bleibe ich zur Zeit dort lieber weg, es gibt zuviel politische Unruhen im Land.

Kommentar von Loonimau
17.10.2018 10:18 Uhr

Caracas klingt auch durchaus reizvoll. Sollte ich mal nach Venezuela kommen, dann würde ich mir auch sehr gerne den tollen Parque del Este anschauen wollen.

Kommentar von Magier1972
12.09.2018 02:17 Uhr

ich war vor 30 Jahren in dieser wundervollen Stadt Caracas ein pulsierendes Leben herrschte damals dort, und von politischen Unruhen war damals nicht zu bemerken.