Ihre Suche nach "ionisches meer" - Seite 1

Folgend finden Sie Ergebnisse zu Ihrer Suche nach "ionisches meer"

Ihr Suche nach dem Begriff "ionisches meer" führte zu folgenden Ergebnissen. Sie können in unserer Suche auch Teilbegriffe verwenden um passende Inhalte in unseren Artikeln zu finden. Sie befinden sich auf Seite 1 der Ergebnisliste.


Suchergebnisse für: ionisches meer

Artikel 1 bis 7 von 7 gefundenen


Kalabrien - Blick auf die Kirche von Tropea © LianeM / Fotolia

Kalabrien

Kalabrien - Italiens südlichste Region begeistert mit Naturschönheit und Traumstränden
Die geheimnisvolle und wilde Landschaft von Kalabrien gehört zu den eindrucksvollen Reisezielen, die jedoch touristisch noch wenig erschlossen sind. Entlang der Stiefelspitze Italiens erstreckt sich die Küste auf 780 Kilometern Länge, umgeben vom Tyrrhenischen Meer im Westen, sowie dem Ionischen Meer im Süden und Osten.

Sizilien - Die pittoreske Skyline von Palermo © Vlada Z / Fotolia

Sizilien

Sizilien - Die mit 25.000 km² Fläche größte Insel im Mittelmeer, ist gleich in mehrfacher Hinsicht ein lohnendes Reiseziel. In nahezu idealtypischer Art und Weise, können Urlauber hier sowohl eine einzigartige Natur als auch eine jahrtausende alte und extrem facettenreiche Kultur genießen. Unzählige Strände und Badebuchten an der über 1.150 Kilometer langen Küste laden zum Sonnen, Schwimmen und Faulenzen ein.

Tarent / die Stadt von Tarent © nazarovsergey / Fotolia

Tarent

Italien von seiner schönsten Seite - Tarent - Wer Italien einmal von einer ganz anderen Seite sehen möchte, der sollte die schöne Stadt Tarent in Apulien besuchen. Da der Ort direkt an der Küste liegt, werden sich hier besonders Menschen wohlfühlen, die das Meer lieben. Kaum jemand wird Tarent besuchen und nicht wenigstens einmal die Festung besuchen. Alleine der äußere Anblick dieser uralten Mauern verschafft vielen Gästen eine Gänsehaut.

Lecce - römische Ausgrabungen © Kess16 / Fotolia

Lecce

Zwischen den Meeren Italiens: Entspannen in Lecce - Umgeben vom Adriatischen und Ionischen Meer, an der Stiefelspitze Italiens gelegen, befindet sich die Provinzhauptstadt Lecce. Steile Felswände sind genauso Teil der Landschaft wie die kleinen versteckten Buchten mit traumhaften Sandstränden. Vor allem für Wassersportfans und Sonnenanbeter bieten sich zahlreiche Möglichkeiten die Meereslandschaft auszukosten.

Patras - Rion-Antirion Brücke und Fähre © jojjik / Fotolia

Patras

Hauptstadt des griechischen Karnevals - Patras - Die im Norden der Halbinsel Peloponnes gelegene Hafenstadt Patras besticht nicht nur mit einem reichen kulturellen Erbe. Mit dem Golf von Patras im Westen und dem Panachaiko-Gebirge im Osten wartet die drittgrößte Stadt Griechenlands auch mit einer Fülle an landschaftlichen Reizen auf. Urlaubern, die im Februar oder März die Stadt besuchen, bleibt sie als Kulisse für eine der größten Feierlichkeiten des Landes in Erinnerung.

Apulien - Traumhafter Ausblick aufs Meer © Freesurf / Fotolia

Apulien

Apulien, Traumstrände und Kultur im Süden Italiens
Apulien liegt im Südosten Italiens an der Adria und dem Ionischen Meer. Den Anfang im nördlichen Teil der Region bildet der Sporen des italienischen Stiefels mit der gebirgigen Halbinsel Gargano und den Tremiti-Inseln. Danach schließen sich die Ebenen mit dem Weinanbaugebiet Tavoliere delle Puglie und Terra di Bari an.

Unterwasserhöhlen von Pirgos Dirou - Höhlentaucher © Shun / Fotolia

Unterwasserhöhlen von Pirgos Dirou

Spektakuläres Naturschauspiel auf dem Peloponnes - Unterwasserhöhlen von Pirgos Dirou - Auf der griechischen Halbinsel Mani wurden die Unterwasserhöhlen von Pirgos Dirou 1923 durch Einheimische entdeckt. Die magische Welt aus pittoresken Tropfsteinen und bizarren Gesteinsformationen ist ganzjährig geöffnet. In dem Felslabyrinth ist eine 2.800 Meter lange Strecke nur auf 200 Metern zu Fuß begehbar.

Weitere Interessante Reiseziele in Europa

Diese Reiseziele in Europa könnten Sie auch interessieren